Home


30.11.2016

Viel Neues beim Carinthian Team

Am Dienstag, den 06.12 startet um 20.15 Uhr das Carinthian Team die Meisterschaft in der Stadthalle in Villach.

Nach 2 Meistertiteln in Folge gibt es heuer einige Veränderungen in der Mannschaft. Rund 150 Scorerpunkte beenden ihre Karriere. Spieler-Trainer Alfred Groyer, Top-Scorer Martin Leitner, Daniel Steinhauser, Josi Platzer und Christoph Sivec stehen dem Carinthian Team nicht mehr zur Verfügung.

Diese reizvolle Aufgabe übernimmt der ehemalige Bundesliga-Spieler der Graz99ers und des EC VSV Roland Schurian. Neben Hannes Pinter (ESC Steindorf), Patrick Trinker (College, Fresno Monsters) und Lukas DiPasqualin (HC Kufstein) stoßen Andi Regensburger (Döbriach), Christian Pichler (Ledenitzen), Kropf Oliver (Göriach) sowie die beiden YoungStars Christopher Leeb und Fabian Rotschnik (beide U18 Velden) zum Carinthian Team.

Nächste Woche Dienstag erfolgt der Meisterschaftsstart in neuen Dressen gegen EC Arnoldstein!

 



12.08.2016

Carinthian Juniors legen EishockeySchule auf Eis

 

Die Carinthian Juniors legen ab sofort die JuniorsHockeySchule auf Eis! Trotz positiver Entwicklung in den ersten beiden Jahren (vor allem sportlich) ist es uns derzeit weiter nicht möglich, ein professionelles Training fortzuführen.

Der Grund hie für ist, dass Lenar Gelfanov in Russland einen Trainerjob angenommen hat und in Villach kein qualifizierter Trainer, vor allem zur Mittagszeit, zur Verfügung steht. Zweitens kann uns die Stadthalle Villach keine vermehrten Eiszeiten zu kindergerechten Uhrzeiten in Aussicht stellen. Die versprochene zweite Eishalle ist noch immer nicht in der Umsetzung und fraglich! Somit ist es für uns unmöglich, eine professionelle Grundschule für Kinder weiterzuführen.

Für die nächste Saison können wir gerne einen Kontakt zu anderen Vereinen in der Umgebung herstellen!

Grundsätzlich sind wir, wenn eine zweite Eishalle wider Erwarten eine Umsetzung findet, daran weiter interessiert, die JuniorsHockeySchule weiterzuführen.

 


10.02.2016

MEISTER Kärntner Liga Mitte Division II

Das Carinthian Team besiegt in einem "wahren" Krimi den EC Paternion denkbar knapp mit 4:3 in der Verlängerung.

Der Pokal bleibt somit in Villach beim Carinthian Team. GRATULATION der ganzen Mannschaft!

Hiermit bedanken wir uns auch bei den Sponsoren, Gönnern und Fans, die uns in der laufenden Saison unterstützt haben!


04.02.2016

EC Paternion gewinnt Spiel 2 in Spittal

Der EC Paternion siegt in Spittal und erzwingt ein Finalspiel in Villach. Vor allem Drittel 1 wurde komplett verschlafen und Paternion führte verdient mit 2:0. Nach dem Pausentee verwandelte das Carinthian den Rückstand in ein 2:3 und war am besten Weg das Spiel zu gewinnen. Am Beginn des 3.Drittels konnte man aber aus einer 5 gegen 3 Überzahl kein Kapital schlagen und lies danach vermehrt Konterchancen zu. Paternion nützte dann auch diese Fehler und gewinnt am Ende mit 6:3.

Tore fürs Carinthian: Heuchert,Petritsch,Leitner;

Der EC Paternion gleicht in der Serie aus und wird mit dieser kämpferischen Leistung im Entscheidungsspiel schwer zu schlagen sein. Nun ist der EC Paternion Favorit im Entscheidungsspiel um den Meistertitel der Kärntner Liga Mitte Divsion II !

 


02.02.2016

1:0 in der Finalserie gegen EC Paternion

Nach turbulentem Spielverlauf und einem 1:3 Rückstand im 2.Drittel gab es am Ende noch einen 8:5 Sieg in der Villacher Stadthalle. Damit steht es 1:0 in der Serie best-of-three. Endstand: 8:5(1:0,3:3,4:2) Tore fürs Carinthian: Groyer(2),Gelfanov(2),Sivec,Petritsch,Leitner,Gausterer;

Am Mittwoch um 20.15 Uhr findet das Spiel 2 in der Spittaler Eishalle statt.

McDonalds-Spieler des Abends wurde Alfred Groyer



26.01.2016

Carinthian Team besiegt Ledenitzen und ist wieder Tabellenführer

Die schnelle Führung konnte Ledenitzen gegen Ende des 1. Drittels noch egalisieren. In Drittel 2 setzte sich Gerald Wucherer mit 2 Treffern in Szene und konnte für die Vorentscheidung sorgen. Am Ende gab es ein 8:1(1:1, 4:0, 3:0) Tore: Leitner(3),Wucherer(2),Groyer,Petrini,Petritsch;

Spieler des Abends wurde Gerald Wucherer.


22.01.2016

Carinthian kehrt wieder auf Siegerstrasse zurück

Nach der bitteren 3:5 Niederlage in Paternion kehrt das Carinthian Team mit nur 10 Mann im Spiel gegen den EC Arnoldstein mit einem 7:2 Sieg wieder auf die Siegerstrasse zurück und übernimmt bis zum heutigen Abend wieder die Tabellenführung. Endstand: 2:7(0:0,0:3,2:4) Tore fürs Carinthian: Leitner(2),Schnelzer(2),Sivec(2),Wucherer;

Am Montag, 25.01,findet um 19.00 Uhr das Spiel um den Finaleinzug gegen die DSG Ledenitzen in Villach statt.


21.01.2016

Niederlage in Paternion

Nur zwei Tage hielt die Tabellenführung! Im ersten Drittel spielte das ersatzgeschwächte Carinthian Team gut mit und konnte sogar mit einem 1:0 in die Pause gehen. Im 2.Drittel nahm das CS zuviele Strafen und Paternion nützte seine Chancen und konnte auf 4:2 davonziehen. In Drittel 3 versuchte man alles, verlor aber am Ende mit 3:5.

Heute geht es schon mit dem Spiel in Arnoldstein weiter!



19.01.2016

Sieg und Tabellenführung

Das Carinthian Team besiegt den EC Nockberge mit 6:2. Ein starkes 1.Drittel reicht für einen ungefährdeten Sieg. Nachdem der EC Paternion gegen EC Feld am See 4:3 nV verliert, ist das Carinthian Team wieder Tabellenführer der Division II Mitte. Endergebnis: 6:2 (5:0,1:2,0:0) Tore: Groyer, Hassler, Steinhauser, Leitner, Schnelzer, Petrini;

McDonalds-Spieler des Abends wurde Martin Leitner.

Am Mittwoch kommt es nun zum Schlager in Paternion, Spielbeginn: 19.30 Uhr


15.01.2016

Der EC Paternion tritt nicht zum vereinbarten Spieltermin an!

Trotz einer fixierten Auslosung vom 03.09 letzten Jahres versuchte der EC Paternion in den letzten Wochen den Spieltermin von Samstag, 16.01 auf Freitag, 15.01 vorzuverlegen. Mit teilweise unlauteren Mitteln wurde versucht beim KEHV und sogar ÖEHV Einfluss zu nehmen.

Das Carinthian Team beharrt nun nicht auf den Samstag-Spieltermin und wird aus sportlichen Gründen dem Vorschlag des KEHV an 2 Ersatzterminen zu spielen folge leisten.

Das nächste Heimspiel findet am Dienstag, den 18.01 gegen EC Nockberge in Villach statt.

13.01.2016

Perfekter Einstand für Neo-Trainer Leo Sivec

Mit dem Spiel gegen EC Feld am See übernahm der ehemalige Bundesligaspieler und -trainer Leo Sivec die Agenden von Spielertrainer Alfred Groyer, der sich nunmehr bis zu Saisonende auf die Spielerrolle zurückziehen kann. Mit einem 12:3 Sieg gelang dem neuen Coach gleich ein perfekter Einstand. Endergebnis: 3:12(1:2,2:7,0:3) Tore: Sivec Christoph(3), Leitner, Petrini(je 2),Steinhauser, Heuhert, Groyer, Petritsch, Schnelzer;


06.01.2016

Carinthian deklassiert EC Göriach

Das Carinthian Team deklassiert den EC Göriach mit 17:2. Das Carinthian Team war schnell mit 2:0 in Front und wurde wie schon mehrmals in dieser Saison durch einige Stellungsfehler in der Defensive mit Toren bestraft. So stand es in Minute 15 plötzlich 2:2. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und ab Minute 17 fielen die Tore am laufenden Band, in 2 Minuten gab es 6 Tore und zum Drittelende ein 8:2. Endstand: 17:2(8:2,4:0,5:0) Tore: Leitner(5),Steinhauser(4),Schnelzer(4),Groyer(2), Heuchert, Haßler;

Spieler des Abends wurde Alexander Marka



03.01.2016

Niederlage gegen DSG Ledenitzen

Das Carinthian konnte gegen DSG Ledenitzen einen zweimaligen 3-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit bringen, nach der 2.Drittelpause war man sogar 6:3 in Front. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 6:6 und Ledenitzen gewann mit 7:6 in der Overtime. Endstand: 7:6(2:3,1:3,3:0). Tore fürs Carinthian: Ambrosch, Leitner, Groyer, Sivec, Steinhauser,Ruhdorfer;



28.12.2015

Klarer Sieg gegen EC Arnoldstein

Das Carinthinan Team besiegt den EC Arnoldstein klar mit 9:2.(5:2,0:0,4:0). Tore:Leitner(3),Ruhdorfer(2),Erlacher,Groyer,Petritsch,Gausterer.

Spieler des Abends wurde Thomas Gausterer mit 6 Scoring-Points

 


25.12.2015

Sieg gegen EC Nockberge

Das Carinthian Team besiegte am Mittwoch den EC Nockberge mit 11:2. Matchwinner waren Martin Leitner und Rene Schnelzer mit je 7 Scoring-Points. Endergebnis: 11:2(5:0,3:1,3:1) Tore: Schnelzer(4), Leitner(3),Steinhauser(2),Petrini,Groyer.

Nächstes Spiel findet am Montag, den 28.12 um 19.30 Uhr in der Stadhalle in Villach statt.

 


Sieg gegen EC Paternion

Das CS Carinthian Team gewinnt gegen EC Paternion nach Verlängerung mit 5:4 (2:1,1:0,1:3,1:0) Tore: Petrini(2), Ruhdorfer, Schnelzer,Erlacher.

Spieler des Abends wurde Renato Petrini!





17.12.2015

Heimsieg gegen EC Feld am See

Im ersten Spiel gegen EC Feld am See gab es einen knappen Erfolg für das Carinthian Team. Es dauerte bis zur 56:00 Minute mit dem Ausgleich und dem anschließenden Führungstreffer in Minute 58:41. Endergebnis: 3:2(1:1,0:1,2:0) Tore: Leitner(2), Groyer;

McDonalds-Spieler des Abends wurde Martin Leitner



07.12.2015

Pre Season League beendet

Mit einer glatten 2:13 Niederlage gegen die Tarco Wölfe aus Klagenfurt verabschiedet sich das Carinthian Team aus der PreSeasonLeague. Im Halbfinale hielt man bis zum Spielstand von 2:4 im 2.Drittel gut mit, danach war aber der Klasseunterschied zu groß und am Ende gab es eine klar Niederlage.

Die erste Meisterschaftspartie findet am Mittwoch, den 16.12.2015 gegen den EC Feld am See statt.


25.11.2015

Saisonstart in wenigen Wochen

In wenigen Wochen startet die Meisterschaft der Kärntner Liga Division 2. Neben den Rivalen aus Paternion, Feld am See und Ledenitzen steht man sich heuer den beiden Aufsteigern EC Göriach und EC Nockberge gegenüber.

Die Vorbereitungsspiele liefen nicht nach Wunsch, trotzdem konnte am Ende des Grunddurchgangs ein Halbfinalplatz gesichert werden. In der nächsten Woche trifft man in der Pre-Season-League in Klagenfurt auf die TARCO Wölfe.

Der Kader der Mannschaft 2015/16 steht und ist mit dem aktuellen Mannschaftsfoto auf der Homepage abrufbar.

09.09.2015

Carinthian REKORD-FENSTER Juniors starten

Die Juniors nehmen am Mittwoch, 16.09, um 13.15 Uhr in der Villacher Stadthalle das Training auf!

In weiterer Folge finden die Einheiten fix jeden Mittwoch und Freitag statt!

Am Wochenende gibt es zusätzlich "learn-to-play"-Tuniere!

28.07.2015

Villacher Kirchtog

Der Villacher Kirchtag hat begonnen und NHL Star Michi Raffl als einer der ersten Gäste am CS Carinthian Stand!


15.02.2015

Meister in der Kärntner Liga Mitte Division II

Endstand 11:4 im endscheidenden Spiel gegen EC Paternion.

Tore: Sivec(3), Gelfanov(2), Wucherer(2), Petrini, Heuchert, Steiner, Leitner; Kleindienst, Müller, Köfler, Tschurnig;



09.02.2015

Ausgleich in der Finalserie

Das Carinthian Team gleicht in der Serie aus und spielt am Freitag um 20.30 Uhr in der Stadthalle in Villach endgültig um die Meisterschaft der Kärntner Liga Mitte.

Das Carinthian Team ging von Beginn an konzentriert ans Werk und erarbeitete sich einige Torchancen. Die Spieler vom EC Paternion erwiesen sich vor allem in Drittel 1 als "Schwalbenkönige". Trotz vieler Strafen auf beiden Seiten blieb es ein enges Spiel. Am Ende setzte sich das Carinthian Team verdient durch. Endstand: 3:4(1:1,2:2,0:1) Tore: Gelfanov(2), Leitner(2); Pranjic, Rauter, Tschurnig;

 

Finalspiel am FREITAG, 13.02 um 20.30 Uhr in der Stadthalle in Villach

07.02.2015

Heimniederlage in Finalspiel 1

Mit hohen Erwartungen ging das Carinthian Team in das Finalspiel 1 in der Villacher Stadthalle. In den ersten Minuten gab es ein Abtasten mit guten Einschussmöglichkeiten für die Heimischen. Aber es kam wie es kommen musste, in der ersten Unterzahl kassierte man das 0:1 und fand danach nie mehr richtig ins Spiel. Paternion kämpfte, nutzte seine Möglichkeiten und zog auf 0:3 davon. Erst mit dem Anschlusstreffer bäumte sich die Mannschaft erstmals auf. In Drittel 3 schaffte man nach wenigen Spielminuten sogar den Ausgleich. Aber nur 1 Spielminute später nutzte Paternion das katastrophale Abwehrverhalten der Heimischen aus und ging wieder in Führung. Paternion brachte die Führung über die Zeit und führt in der Serie 1:0. Endstand: 3:4(0:1,2:2, 1:1) Tore: Sivec, Groyer, Platzer; Sandriesser(3), Kampitsch;


28.01.2015

Finale gegen EC Paternion

Das CS Carinthian Team gewinnt im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen EC Feld am See mit 7:5 und steht mit 11:1 Siegen an der Tabellenspitze der Kärntner Liga Division II Mitte.

Das erste Finalsiel der Serie best of three findet am Freitag, den 06.02 in Villach gegen den EC Paternion statt.



24.01.2015

Heimrecht im Finale

Das Carinthian Team besiegt auf katastrophalem Paternioner Eis die Tigers klar mit 1:5. Paternion hatte in den ersten 10 Minuten klare Vorteile, konnte aber in weiterer Folge nur noch durch Härteeinlagen glänzen. Am Ende ein verdienter Sieg wo vor allem in Drittel 3 nur mehr "kick and rush" gespielt wurde und der Platz unbespielbar war. Endergebnis: 1:5(0:2, 1:1, 0:2) Tore: Leitner(3), Gelfanov, Petrini.

Das erste Final-Spiel steigt am Freitag, den 06.Februar in der Stadthalle Villach. Gegner wiederum die Tigers-Paternion, Spielbeginn: 19.30 Uhr.


22.01.2015

Sieg gegen EC Arnoldstein

Das Carinthian Team gewinnt in Arnoldstein bei Schneetreiben klar mit 4:11(0:2, 2:4, 2:5). Tore: Petrini(4), Leitner(4), Gelfanov, Heuchert, Ambrosch.

Am Freitag spielt das Create-Sports in Paternion um das Heimrecht in der Finalserie.

18.01.2015

Heimerfolg gegen DSG Ledenitzen

Im ersten Drittel versiebte das Carinthian Team noch viele Chancen und konnte nur ein 2:0 herausspielen. In Drittel 2 war der Bann gebrochen und die Heimischen erzielten Tor um Tor. Am Ende gab es ein klares 11:2 im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs. Das Finale ist hiermit gesichert. Endergebnis: 11:2(2:0, 5:1, 4:1) Tore: Leitner(3), Petritsch(2), Wucherer, Petrini, Brodegger, Gelfanov, Ruhdorfer, Sivec; Melinz, Rabitsch;

Spieler des Abends wurde Manuel Petritsch


13.01.2015

Sieg gegen EC Arnoldstein

Von Beginn an ging die Mannschaft mit wenig Nachdruck in die Partie (gewann man die erste Partei gegen ECA doch mit 11:1) und konnte trotzdem eine 2:0 Führung herausspielen. Im 2.Drittel rächte sich dieses Auftreten und man war kurzfristig sogar mit 2:3 in Rückstand. Nach einigen Linienumstellungen lief es aber besser und es konnte wieder ein Erfolg verbucht werden. Endergebnis: 7:3(2:0, 2:3, 3:0) Tore: Gelfanov(3),Petrini(2),Sivec,Leitner; Tributsch, Reithofer(2) Spieler des Abends wurde Lenar Gelfanov



12.01.2015

Knappe Niederlage in Paternion

Das Carninthian musste sich dem EC Paternion mit 5:4 geschlagen geben. Im 1.Drittel konnte man noch eine sichere 3:0 Führung herausspielen, nach den verletzungsbedingen Ausfällen von Martin Leitner und Luki Steiner, lief aber bei den verbliebenen 11 Mann nichts mehr zusammen und trotz Kampf verlor man am Ende mit 5:4.

Heute abend geht es um 20.15 Uhr gegen EC Arnoldstein in Villach weiter!


03.01.2015

Knapper Heimsieg gegen EC Feld am See

Das Carinthian Team konnte sich in einer engen Partie gegen den EC Feld am See knapp durch ein Tor von Matthias Ambrosch in der letzten Spielminute durchsetzen. Endstand: 3:2 (1:0, 1:0, 1:2) Tore: Groyer, Petrini, Ambrosch;

30.12.2014

EC Feld am See besiegt

In Drittel Nr.1 dominierte das CS Carinthian Team das Spiel und ging verdient mit einer 3:0 Führung in die Pause. Nach dem 4:0 wurde es wieder spannend, denn der EC Feld kam nach einigen Stellungsfehlern in der Defensive des Teams sogar auf 5:3 heran. In Drittel 3 machte das CS Carinthian aber alles klar und ging am Ende als verdienter Sieger vom Eis. Endstand: 5:8 (0:3, 3:2, 2:3) Tore: Gelfanov(3), Sivec(2), Leitner, Ruhdorfer, Wucherer; Strasser(2), Orel, Tschuitz, Palle;

Am Freitag, den 02.01.2014 findet die Retour-Partie gegen EC Feld am See in Villach statt.

Spielbeginn: 19.30 Uhr Stadthalle Villach

28.12.2014

Carinthian siegt weiter

Das CS Carinthian Team fuhr einen ungefährdeten Sieg gegen die 10 Mann von DSG Ledenitzen ein. Spieler der Abends wurde Kapitän Alfred Groyer mit 5 Assits im Spiel. Endstand: 8:2 (3:1, 3:0, 2:1) Tore: Sivec(2), Gelfanov(2), Leitner, Wucherer, Steiner, Ruhdorfer; Katzianka, Gaisecker;


24.12.2014

FROHE WEIHNACHTEN !!

Das CS Carinthian Team wünscht allen Spielern, Sponsoren, Freunden und Kindern ein frohes Weihnachtsfest!


23.12.2014

3.Spiel 3.Sieg

Der EC Paternion erwies sich als erwartet starker Gegner. Von Beginn an gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei das Create-Sports Carinthian diesmal seine Chancen nützte und die Partie am Ende mit 6:2 für sich entscheiden konnte. Torhüter Karim Fertani konnte sich einige Male auszeichnen und wurde auch zum Spieler des Abends gewählt. Endergebnis: 6:2(2:0, 2:1,2:1) Tore: Leitner(2), Gelfanov(2), Petrini, Petritsch; Kamptisch(2)


16.12.2014

Sieg gegen EC Arnoldstein

Das Carinthian Team gewinnt gegen den EC Arnoldstein klar mit 11:1. Nach nur 8 Minuten leuchtete ein 4:0 von der Anzeigentafel und die Rollen waren klar verteilt. Am Ende war es ein in dieser Höhe verdienter Sieg. Endergebnis: 11:1 (5:1, 2:0, 4:0) Tore: Leitner(4), Petrini(3), Gelfanov(3), Groyer; Reithofer;

Martin Leitner wurde Spieler des Abends und bekam die Gutscheine von McDonalds.


11.12.2014

Sieg gegen DSG Ledenitzen

Im ersten Meisterschaftsspiel traf das CS Carinthian Team auf die DSG Ledenitzen. NeoTrainer Andi Pusnik konnte mit einer 1:0 Führung in die erste Drittelpause gehen. Das Carinthian Team konnte seine Möglichkeiten nicht in einen Torerfolg ummünzen. Das Carinthian kam zwar auch in Drittel zwei zu zahlreichen Torchancen, fand aber in dem groß aufspielenden Torhüter Daniel Maurer seinen Meister. Erst mit dem Ausgleich zum 1:1 in Drittel 3 war der Bann gebrochen und das CS Carinthian Team konnte mit einem verdienten 1:4 vom Eis gehen. Endstand: 1:4 (1:0, 0:0, 0:4) Tore: Wucherer(2), Groyer, Petrini; Müller.

01.12.2014

Sieg im letzten Vorbereitungsspiel

Im letzten Vorbereitungsspiel gab es einen knappen Sieg gegen eine starke Mannschaft von Kiebitz Althofen. "Man of the game" war Tormann Karim Fertani der trotz vieler Gegentore am Ende den Sieg festhielt. Endstand: 9:7. Am Mittwoch den 10.12 startet die Meistschaft gegen DSG Ledenitzen in Velden!


12.11.2014

Carinthian Juniors Hockey Schule hat begonnen

Die Carinthian Hockey School hat begonnen und findet nun jeden Mittwoch und Freitag von 13.15 Uhr bis 14.00 Uhr statt. Kinder im Alter von 4 1/2 Jahren bis 8 Jahre fegen übers Eis und tanzen nach der Pfeife von Ex-Eishockey-Profi und Carinthian Trainer Lenar Gelfanov (am Bild mit Assistentin Anna Rassi) Hauptsponsor der Juniors ist REKORD-Fenster mit Geschäftsführer Armin Strussnig.



27.10.2014

NeuAuslosung Kärntner Liga Mitte Division 2

Durch den Ausstieg der Highlander Pitchers wurde eine NeuAuslosung notwendig. Nun spielt das CS Carinthian eine Hin-Rück-Hin-Runde mit 12 Spielen im Grunddurchgang. Die Gegner sind EC Feld am See, EC Arnoldstein, EC Paternion und DSG Ledenitzen. Am Ende des Grunddurchganges spielen die beiden Erstplatzieren noch ein Finale um den Meistertitel der Kärntner Liga Mitte Divison II. Dadurch gibt es einige Änderungen im Spielplan (siehe TERMINE)


20.10.2014

Sieg gegen ESC Steindorf II

Das CS Carinthian Team gewinnt die erste Vorbereitungspartie gegen ESC Steindorf II klar mit 11:2.

17.10.2014

Saisonvorbereitung läuft

Die Vorbereitung auf die Saison läuft auf Hochtouren und die Kaderplanung des CS CARINTHIAN TEAM ist nun ziemlich abgeschlossen. Das Carinthian verzeichnet nun nach dem Ausstieg aus der Division I folgende Abgänge: Oliver Oberrauner, Lukas Hörnler, Hannes Pinter, Patrick Albl (alle Steindorf), Christhopher Frei, Michael Kabas (beide Spittal), Kevin Krumpl, Philip Lonin (Velden), Martin Novak (Althofen), Peter Rossbacher und Viktor Leitner (Karriereende)

Zugänge 2014: Karim Fertani, Manuel Petritsch und Renato Petrini (alle ESC Steindorf), Andreas Ruhdorfer, Lukas Steiner, Thomas Heuhert, Markus Huber, Alfred Tscheinig, Marko Brodegger, Richard Permanschek (Highlander Pitchers), Gernot Unterköfler (EC Gummern), Marcell Wallis (ELV Zauchen), Lenar Gelfanov (Spittal)

Heute um 21:15 Uhr steigt in Steindorf gegen ESC II die erste Vorbereitungspartie.

30.07.2014

CS Carinthian goes Villacher Kirchtag

NHL-Stars und Legenden des Eishockeysports versammeln sich am CS Carinthian Kirchtagsstand.

Michael Grabner, Michael Raffl, VSV-Kapitän Unterlugger und Marco Pewal, VSV-Legende Ken Strong, u.v.m.


11.07.2014

Carinthian Team spielt in Saison 2014/15 in Division II

Der KEHV genehmigte den Antrag des Carinthian Teams zur letzten Generalversammlung und spielt in der nächsten Saison in der Kärntner Liga Division II Mitte.



30.06.2014

Positive Signale vom KEHV und der Generalversammlung

Das Carinthian Team brachte 14 Tage vor der Generalversammlung des KEHV einen Antrag auf Spielberechtigung in der Kärntner Liga Division II Mitte ein. Über den Antrag wurde nicht direkt abgestimmt, da die eine gesamte Liga-Einteilung lt. Wettspielreferent Rebernig erst nach der Sitzung am Dienstag, den 02.07 erfolgt. Trotzdem wurde der Antrag diskutiert und von der Generalversammlung positiv angenommen. Mit Mittwoch soll die Teilnahme in der Division II Mitte fixiert sein.



02.06.2014

Carinthian Team spielt nicht mehr in Division I

Das CS Carinthian Team gibt für die kommende Saison keine Nennung zur Teilnahme an der Kärntner Liga Mitte Division I ab. Aufgrund der Entwicklung der letzten Wochen ist es dem Verein nicht möglich eine Mannschaft für einen geordneten Spielbetrieb in der Division I für die Saison 2014/15 aufzustellen. In den nächsten Tagen wird über den Verbleib in der Kärntner Liga Mitte Division II entschieden.



28.03.2014

Saisonbilanz

In der abgelaufenen Saison spielte das CS Carinthian Team erstmalig in der 10jährigen Vereinsgeschichte in der höchsten Spielklasse der neuen Division I und konnte sich auf Anhieb fürs Play-off qualifizieren. Am Ende schied man gegen den Meister im Viertelfinale aus und konnte als einzige Mannschaft die Eisbären in Toblach (ITA) zu Hause besiegen.

Jedoch schon nach wenigen Spieltagen im Grunddurchgang zeigte sich, dass der Kader für eine gesamte Saison zu wenig Tiefe hatte und am Tiefpunkt ein Spiel überhaupt nur mit 8 Mann bestritten wurde. Am Ende muss vor allem dem Kern der Mannschaft ein grosses Lob und Durchhaltevermögen ausgesprochen werden.

In den nächsten Wochen findet die Liga-Sitzung statt und danach soll eine schlagkräftige Truppe rund um Trainer Alexander Sivec formiert werden.



10.02.2014

Play-off AUS gegen Icebears Toblach

Gab es am Samstag noch einen 4:3 Sieg nach Penalty in Toblach, musste sich das CS Carinthian Team im alles entscheidenden Spiel 3 am Tag darauf mit 3:8 geschlagen geben. Am Anfang hielt die Manschaft wieder bravorös mit und ging auch mit 1:0 in Front. Danach fiel A.Groyer mit einem Nasenbeinbruch aus, und es standen abermals nur noch 2 Linien zur Verfügung. Danach erhöhten die Toblacher den Druck und gingen mit einem 3:1 in die Pause. Nach dem 2.Drittel stand es noch immer knapp 3:2 für Toblach und die Überraschung war zum Greifen nahe. Am Ende verließen die Mannschaft aber die Kräfte und die Icebears aus Toblach siegten verdient mit 8:3.

Endergebnis: 8:3 (3:1, 0:1, 5:1) Tore fürs Carinthian: Oberrauner(2), Mayerhofer.

ENDSTAND in der SERIE: 2:1 für Toblach (Toblach trifft nun im Halbfinale auf den UEC Huben)



07.02.2014

Heimniederlage im ersten Play-off Spiel

Nach der Spielabsage am Dienstag in Toblach waren am Donnerstag die Eisbären in Villach zu Gast. Das Carinthian Team musste leider auf einige Stammkräfte(Lonin, Frei u. Novak) verzichten und konnte somit nur 2 Paradelinien aufbringen.

Die ersten Minuten hatte das Carinthian Team das Spiel fest im Griff und konnte verdient in Führung gehen. Im Verlauf des ersten Drittels wurde Toblach stärker und nur Goalie Viktor Leitner hielt mit hervorragenden Paraden das 1:0 fest. Gleich zu Beginn des 2. Drittels glich Toblach aus und hatte ab dem Zeitpunkt das Spiel fest im Griff und erzielte kurz darauf das 1:2. Gleich mit einem Doppelschlag im letzten Drittel war das Spiel durch den 1:4 Rückstand entschieden. Das Carinthian hatte danach zwar noch tolle Einschussmöglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am hervorragend spielenden Goalie der Toblacher. Die Serie geht nun am Samstag wieder nach Toblach. Endstand: 1:4 (1:0, 0:2, 0:2) Tor fürs Carinthian: Lukas Hörnler.

Erlebnis-BOX-Spieler des Abends: Christoph Sivec

 



05.02.2014

Eisbären und Schneefall verhindern Spiel

Nachdem schon letzte Woche der Spieltermin zuerst von Samstag auf Sonntag und nun von Sonntag auf Dienstag verschoben wurde, gab es auch gestern in Toblach kein Spiel. Schon bei der ersten Spielverschiebung wurde aufgrund der Witterungsprognosen und langen Anreise ein Ersatztermin am selben Tag vereinbart. Nach beschwerlicher Anreise (Schneefahrbahn) kam man etwas verspätet, jedoch zugleich mit den Schiedsrichtern am Spielort an. Kurz vor 20 Uhr (ca. 40 min. vor Spielbeginn) war klar, dass dies keine regulären Platzverhältnisse sind und das Carinthian Team einer Spielverlegung nach Bruneck sofort zustimmen würde.

Nun wollten aber die "Eisbären" aus Toblach unbedingt das Spiel in Toblach durchbringen. Head-Schiedsrichter Sporer aus Salzburg machte schnell klar, dass hier sicher nicht gespielt werden kann und er nach 20.30 Uhr (Spielbeginn) maximal 45 Minuten zuwarten kann, sofern sich die Situation verbessert. Im Prinzip verschlechterte sich die Situation und der Schiedsrichter verwies nochmals darauf, dass ein Austragung in Bruneck vernüftig wäre und bei diesem starken Schneefall er die Partie nicht spielen lassen kann und somit die Kosten der Schiedsrichter und auch die Anfahrtskosten (Carinthian Team) zu bezahlen sind. Auch diese Umstände bewogen die Eisbären nicht, sofort in die Eishalle zu wechseln.

Ausser Spesen nix gewesen !! 9 Stunden Reise (ca. 7 Stunden BUS !!!)

Bild vom Aufwärmen in Toblach


01.02.2014

Play-off-Start Toblach - Carinthian verschoben

Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurde nun das Spiel 1 auf Dienstag, 04.02, in Toblach verschoben. Das 1.Heimspiel des CS Carinthian Teams findet nun am Donnerstag, den 06.02 um 20.15 Uhr in Villach statt.

26.01.2014

Carinthian Team sichert sich Play-off-Platz 8

Im letzten Spiel des Grunddurchgangs sicherte sich das CS Carinthian Team mit einem 5:1 Sieg gegen UEC Lienz den letzten Play-off-Platz 8. Von Beginn an gab das Carinthian den Ton an und konnte bis zur 30.Minute eine 5:0 Führung herausspielen. Danach versuchte Lienz durch ein härtere Gangart zurück in das Spiel zu finden, was nicht gelang. Am Ende gab es einen souveränen 5:1 Sieg in Lienz. Tore fürs Carinthian: Wucherer (2), Oberrauner, Krumpl, Groyer.

Nachdem Toblach, den bisherigen Tabellenführer Tarco stürzte und sich damit Platz 1 sichert, geht es am Samstag, den 01.02 nach Toblach. Das 2.Spiel steigt am Dienstag, den 04.02 um 20.15 Uhr in Villach.

Das erste Aufeinandertreffen im Grunddurchgang endete knapp mit 4:3 für Toblach. Eine spannende Serie ist zu erwarten!

24.01.2014

Niederlage in Velden

Im vorletzten Spiel des Grunddurchgangs gab es in Velden nichts zu holen. Von Beginn an spielte der USC Velden befreit auf und konnte das Carinthian immer wieder unter Druck setzen und ging auch verdient mit 2:0 in Front. Im ersten Drittel gelang noch der Anschlusstreffer und am Beginn des 2.Drittels witterte man mit einem Powerplay noch die Chance auf den Ausgleich. Genau in dieser Phase gelang dem USC aber ein shorthanded Goal und somit die Vorentscheidung im Spiel. Im letzten Drittel konnte man nicht mehr zusetzen und nach einigen Härteeinlagen fehlt fürs abschließenden Spiel in Lienz Lukas Hörnler nach der 2.Spieldauerdisziplinarstrafe.

Am Samstag kann man nun im direkten Duell gegen Lienz den Play-off-Platz fixieren! Lienz hat derzeit 5 Punkte Rückstand bei 2 ausstehenden Spielen


21.01.2014

Revanche gegen Steindorf

Das CS Carinthian Team gewinnt im Kampf um einen Play-off-Platz gegen den ESC Steindorf zwei wichtige Punkte und bleibt Sieger im direkten Vergleich der Gruppenspiele (2:1 Siege). Das erste Drittel endete nach einem Torerfolg auf beiden Seiten gleich zu Beginn des Drittels mit 1:1. In Drittel No.2 standen beide Torhüter im Blickpunkt und zeigten einige schöne Abwehraktionen. Am Drittelende gab es aber einen 2:3 Rückstand. Im letzten Drittel setzte sich der EX-VSV-Spieler C.Martinz einige Male in Szene, konnte aber aufgrund des toll aufspielenden Goalie Viktor Leitner keinen Torerfolg für sich verbuchen. Gegen Ende des Spiels setzte das Carinthian alles auf den Angriff und wurde durch den Treffer von Peter Rossbacher zum 3:3 belohnt. In der Overtime war es dann Patrick Albl, der die Abwehr des ESC alt aussehen ließ und trocken zum Sieg einschoss.

Endergebnis: 4:3 nV (1:1, 1:2, 1:0;1:0) Tore fürs Carinthian: Oberrauner, Groyer, Rossbacher, Albl. Villacher Stadthalle.

McDonald-Spieler des Abends wurde Patrick Albl.


12.01.2014

Sieg in Velden

Das CS Carinthian Team gewinnt gegen den Vorjahresfinalgegner UEC Velden mit 5:4 nach Verlängerung. Im ersten Drittel stand man kompakt in der Defensive und nutzte die wenigen Chancen zu einer 2:0 Führung. Im 2.Drittel wurde der UEC Velden stärker und nutzte seine Chancen, 2:2. In den ersten Minuten des letzten Abschnitts zog Velden auf 4:2 davon. In den letzten Spielminuten bäumte sich das Team auf und konnte wieder verdient ausgleichen und gewann am Ende das Spiel durch den Treffer von Christoph Sivec.

Endergebnis: 4:5 (0:2, 2:0, 2:2, 0:1).Tore fürs Carinthian: Sivec (2), Wucherer, Oberrauner, Hörnler. 


06.01.2014

Sieg gegen Pontebba

Obwohl man weiterhin auf 5 Stammkräfte und 1er-Goalie Leitner verzichten musste, war Pontebba kein Gegner. Von Beginn an dominierte das Carinthian Team den Gegner und traf nach Belieben. Nach dem 1.Drittel stand es schon 7:1. Nach Drittel No.1 gab noch Christoph Sivec mit Fieber w.o. und die Partie wurde nun mit 9 Spielern zu Ende gespielt. Am Ende gab es einen ungefährdeten 19:7 Sieg. 19:7 (7:1, 6:1, 6:5). Die Play-off-Chance lebt!

McDonalds-Spieler des Abends wurde Oliver Oberrauner mit 15 Scorepunkten.


03.01.2014

Steindorf deklassiert Carinthian

Das Carinthian musste vor dem Spiel auf 5 Stammkräfte verzichten und dazu stand auch unser 1er-Goalie "Vicke" Leitner nicht zur Verfügung. Von Beginn an übernahm der ESC das Komando und kam im Minutentakt zu Chancen und auch zu Toren. Eine blamable Leistung der Mannen rund um Trainer Alexander Sivec. Endergebnis: 18:3 (5:1, 6:0, 7:2). Steindorf, 150 Zuseher.


27.12.2013

Überraschung gegen UEC Velden

Das Carinthian Team musste verletzungs- und krankheitsbedingt 7 Spieler vorgeben und schaffte mit nur 8 Carinthianern ein Unentschieden in der regulären Spielzeit. Ging das erste Drittel noch mit 1:1 zu Ende, konnte man im 2.Drittel sogar eine 3:1 Führung herausspielen. Die vielen Chancen der Veldener wurden allesamt vom hervorragend spielenden Keeper Viktor Leitner zu Nichte gemacht. Im letzten Drittel ging dem Team etwas die Luft aus und ermöglichte dem UEC noch eine Overtime. Sogar eine Strafe wurde in Overtime überwunden und erst in der letzten Sekunde fiel der Treffer durch Thomas Meinhart (aus Abseitsposition). Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft!

McDonalds Spieler des Abends: Tormann Viktor Leitner.


Das Carinthian Team wünscht allen seinen Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Freunden ein fröhliches Weihnachtsfest !

23.12.2013

Niederlage in Overtime

Das CS Carinthian Team musste im Spiel gegen UECR Huben weiterhin auf Peter Rossbacher in der Defensive und auf Kevin Krumpel in der Offensive verzichten. Von Beginn an zeigte sich ein ausgeglichenes Bild und das Carinthian Team konnte trotz einiger individueller Fehler mit einem 1:0 in die Drittelpause. Das Drittel 2 war wie schon in Althofen zum "vergessen". Neben den Defensivschwächen ließ man auch in der Offensive einige Chancen liegen und musste mit einem 2:4 zum Pausentee. Im letzten Drittel ließ der UECR Huben einige tolle Chancen aus und das Carinthian versuchte alles und wurde in der Schlussminuten durch den Ausgleichstreffer von A.Groyer mit einem Punkt belohnt. In der Overtime gab es Chancen auf beiden Seiten und am Ende einen knappen Sieg für Huben. Alles in allem muss es gelingen, die Chancenauswertung zu erhöhen und die Vielzahl der individuellen Fehler zu reduzieren, um noch das Play-off erreichen zu können.

CS Carinthian - UECR Huben 4:5 i.V.(1:0, 1:4, 2:0) Tore fürs Carinthian: Hörnler(2), Groyer, Neubauer.

McDonald-Spieler des Abends wurde Lukas Hörnler (Bild folgt)


19.12.2013

Bittere Niederlage in Althofen

In Drittel 1 lief alles nach Wunsch. Einzig die Chanceauswertung war mangelhaft und führte nur zu einer 2:0 Führung. Vor allem eine 5:3 Überlegenheit brachte keinen Torerfolg. Danach gab es allerdings die Ernüchterung. Althofen spielte kompakt weiter und nutzte jeden Fehler des Carinthian Teams zu einem Treffer, 3:4 Rückstand nach dem 2.Drittel. Im letzten Drittel wurde das Spiel in nur 3 Minuten entschieden.(3:6) Danach machte das Carinthian zwar Druck, ließ aber 2 mal eine 5:3 Überlegenheit liegen und hatte grosse Schwächen im Defensivverhalten. Ein Spiel zum Vergessen! Endergebnis: 8:5 (0:2, 4:1, 4:2) Tore/Statistik auf www.kehv.at



16.12.2013

Niederlage gegen EC Spittal

Erste Heimniederlage in der Villacher Stadthalle gegen EC Spittal. Das Carinthian Team musste neben Peter Rossbacher diesmal auch Viktor Leitner im Tor vorgeben. Im 1.Drittel hielt das Carinthian Team gut mit. Kevin Krumpel schied nach wenigen Minuten nach einem Bandencheck mit einer Schulterverletzung aus. In Minute 15 stand das Schiedsrichtertrio im Mittelpunkt und gab ein Tor, obwohl der Puck anschließend vom Linienrichter aus dem Aussennetz gezogen wurde. 2:1 für Spittal. Danach kam das Carinthian nicht mehr in Spiel und ging mit einem 1:3 Rückstand in die Drittelpause. In Drittel 2 ergab sich das selbe Bild und am Ende ein 2:6 Rückstand. Im letzten Drittel risikierte das Carinthian alles und brachte die Spittaler in Bedrängnis. So kam das Team Tor um Tor heran und musste sich wieder nur knapp dem ECSV Spittal mit 5:6 geschlagen geben. 5:6 (1:3, 1:3, 3:0) Tore fürs Carinthian: Frei, Leitner, Neubauer, Pinter, Groyer. Villach, 150.

McDonalds Spieler des Abends Frei mit Präsident Buchbauer und NEO-Sponsor Marco Kandutsch von Power-Point Therapie



08.12.2013

Knappe Niederlage in Toblach

Der EC Toblach starte überfallsartig und ging nach nur 36 Sekunden mit 1:0 in Führung. Mit Verlauf des 1.Drittels kam das Carinthian immer besser ins Spiel und auch zum verdienten Ausgleich. Das Spiel wog hin und her und am Ende vom 1.Drittel gab es ein 2:2. Am Beginn von Drittel 2 ging man in Führung, musste aber postwendend durch einige Abspielfehler den Ausgleich hinnehmen. Gegen Mitte des 2.Drittels ging der EC Toblach wieder in Führung und das Carinthian konnte danach, und auch nach dem Pausentee nicht mehr zusetzen und das Spiel ging somit äußerst knapp 4:3 verloren. Tore fürs Carinthian: Sivec, Leitner, Oberrauner.



01.12.2013

Kantersieg gegen VST Völkermarkt

Von Beginn an gab das Create-Sports Carinthian Team gegen die ersatzgeschwächten Völkermarkter den Ton an. So dauerte es nur 30 Sekunden ehe "Hörnze" Hörnler einnetzte und den Torreigen startete. Nach dem 1.Drittel stand es 5:0 und nach dem 2. gleich 9:1. Danach flachte die Partie ab und Völkermarkt kam noch zu einer Ergebniskorrektur. Am Ende war es ein ungefährdeter Sieg im 2.Heimspiel. Endergebnis: 12:5 (5:0, 4:1, 3:4) Tore fürs Carinthian: Groyer (4), Sivec, Hörnler, Krumpl (je 2), Albl und Oberrauner.

 

McDonalds - Spieler des Abends wurde Alfred Groyer mit 4 Toren.


29.11.2013

Heimspiel gegen Völkermarkt

Am Samstag, den 30.11 kommt es um 20.45 Uhr zum erstmaligen Aufeinandertreffen mit dem VST Völkermarkt in Villach. Völkermarkt verlor seine ersten beiden Begegnungen, unteranderem gegen USC Velden knapp mit 3:4. Das Carinthian Team möchte nach der Niederlage gegen die Tarco Wölfe auf die Erfolgsspur zurückkehren.

 

CS Carinthian Team gegen VST Völkermarkt, 20.45 Uhr, Stadthalle Villach


24.11.2013

Niederlage gegen Tarco Wölfe

Im ersten Auswärtsspiel gab es gegen den Titelaspiranten Tarco Wölfe eine Niederlage. Die Partie war lange Zeit offen und durch einige individuelle Fehler entschieden. Im letzten Drittel kam das Carinthian nach 0:3 Rückstand auf 2:3 heran, musste sich dann aber doch 2:5 geschlagen geben. Endergebnis: 5:2 (1:0, 2:0, 2:2) Tore fürs Carinthian: Mayerhofer und Lonin.  STATISIK auf www.kehv.at



17.11.2013

Guter Saisonstart

Im ersten Meisterschaftsspiel gegen Gruppengegner ESC Steindorf setzte sich das CS Carinthian Team mit 7:4 durch. Gab es im ersten Drittel noch keine Tore, so ging es im 2. Drittel Schlag auf Schlag. Das Carinthian zog innerhalb weniger Minuten auf 4:0 davon. In der letzten Minute des 2.Drittels zeigte der ESC aber nochmal auf und scorte gleich zweimal zum 4:2. Im letzten Drittel dachte nach dem 5:2 jeder an den sicheren Erfolg und es wurde noch spannend. Martinz & Co risikierten alles und kamen auf 5:4 heran. Danach wurde es eng, aber Kevin Krumpl erlöste das Carinthian mit einem perfekt abgeschlossenen Konter zum 6:4.

Endergebnis 7:4 (0:0, 4:2, 3:2) Tore: Leitner, Neubauer, Krumpl (je 2), Hörnler; Ranftl(2), Gasser, Martinz.  Villacher Stadthalle, 150.

McDonald-Spieler des Abends: Kevin Krumpl


15.11.2013

Saisonstart gegen ESC Steindorf

Am Samstag, den 16.11 um 20.45 Uhr startet das Create-Sports in die neue Saison und trifft in Runde 1 gleich auf den Dauergegner ESC Steindorf. Im letzten Vorbereitungsspiel schlug der ESC den Vorjahressieger der NAHL (3.österr.Liga) TARCO Wölfe. Beim Create-Sports Carinthian fehlt neben Martin Hohenberger auch Martin Mayerhofer im ersten Duell der Gruppe Mitte.

 

Spielbeginn: 20.45 Uhr, Stadthalle Villach.

13.11.2013

Sieg im letzten Vorbereitungsspiel

Im Spiel gegen den Vorjahresfinalgegner UEC Velden gab es diesmal einen klaren 3:9 (1:1, 1:5, 1:3) Erfolg in Velden. Die Tore fürs Create-Sports Carinthian schossen Sivec (3), Frei (2), Leitner (2) Hörnler und Rossbacher.

Mannschaftsfoto 2013 / 2014

Mannschaftsfoto Carinthian Team 2013 / 2013

VLNR: 1. Reihe: Mayerhofer, Marka, Leitner V., Kropf, Oberrauner, Trainer Sivec A.
2. Reihe: Präsident Buchbauer, Zeugwart Pfeifhofer, Rossbacher, Groyer, Albl, Pinter, Hörnler, Lonin
3. Reihne: Obmann Schwarz, Wucherer, Krumpl, Frei, Leitner M., Neubauer, Sivec Ch.
Nicht am Bild: Angerer, Hohenberger, Novak,


Das Bild ist in voller Größe auch unter > Fotos zu finden.

10.11.2013

Erfolg im Testspiel gegen CHL-Champion

Im Spiel gegen den Vorjahres-CHL-Champion UEC Huben gab es einen knappen 6:5 Erfolg (2:1, 3:1, 1:3). Tore fürs Create-Sports Carinthian Team: Oli Oberrauner (2), Albl, Leitner, Groyer, Neubauer.

Am Dienstag, den 11.11, geht es nach Velden zum letzten Vorbereitungsspiel. (Spielbeginn: 19 Uhr)

27.10.2013

Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

Im ersten Vorbeitungsspiel gab es nach einer soliden Leistung einen klaren Sieg gegen den Vorjahresfinalisten der CHL - EHC Althofen. Endergebnis: 1:7 (0:1,0:4, 1:2). Tore fürs Carinthian: Sivec, Oberrauner (je 2), Albl, Hörnler und Lonin.


15.10.2013

Kader Zu- und Abgänge 2013/14

Die Vorbereitung auf die Saison läuft auf Hochtouren und die Kaderplanung des CS CARINTHIAN TEAM wurde nun abgeschlossen. Das Carinthian verzeichnet nun folgende Abgänge: Markus Melcher, Urgestein Mario Oberrauner, Werner Fian, Björn Brunner, Gernot Wurzer, Bernd Thoma, Claudio Rogy (alle Karriereende), Lukas Steiner(Highlander I), Marko Brodegger(Highlander II), Thomas Buchbauer(EC Paternion) Nach diesen Abgängen musste der Verein reagieren und verzeichnet nun folgende Neuzugänge:

 

Lukas Hörnler (EC Feld/See)

Viktor Leitner (EC Feld/See)

Philip Lonin (EC Feld/See)

Hannes Pinter (Tarco Wölfe)

Dominik Angerer (ELV Zauchen)

Gerald Wucherer (UEC Velden)

Kevin Krumpl (UEC Velden)

Peter Rossbacher (EC Spittal)

 

Vom 18.10 bis 20.10 geht es zum Trainingslager nach Bled (SLO). Die erste Vorbereitungspartie findet am 26.10 in Althofen statt. Meisterschaftsstart ist am 16.11 gegen ESC Steindorf in Villach.



21.08.2013

Carinthian spielt 2013/14 in höchster Spielklasse

Die CHL (Carinthian Hockey League) wurde aufgelöst und mit den Kärntner Liga Vereinen neu gruppiert. Mit der Neueinteilung spielt nun das Create-Sports Carinthian Team in der höchsten Spielklasse, der Kärntner Liga Division I.  Diese Liga wird nach dem Muster der NHL in Gruppen gespielt (West, Ost und Mitte) und am Ende für eine Play-off-Entscheidung (1.-8.) zu einer Gesamttabelle zusammengefasst.

Kärntner Liga Division 1

Gruppe West:   EC Spittal, UEC Lienz, UEC Huben, Toblach

Gruppe Mitte:   Create-Sports Carinthian Team, UEC Velden, ESC Steindorf

Gruppe Ost:     Tarco Klagenfurt, EC Althofen, Völkermarkt, Pontebba 

 



17.02.2013

Vizemeister Create-Sports Carinthian Team

Im ersten Drittel hielt das CS Carinthian gut mit und fand auch einige Einschussmöglichkeiten vor, musste aber mit einem 0:1 in die erste Drittelpause.  In Drittel 2 gelang dem USC Velden das 2:0 und dem Carinthian postwendend der Anschlusstreffer. Nach dem 3:1 und harten Attacken der Veldener, brannten Georg Michenthaler die Sicherungen durch und er musste nach einem Stockfoul mit einer MatchStrafe vom Eis. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Carinthian Team immer auf Tuchfühlung und man hatte das Gefühl, dass die Partie kippen könnte. Das 4:1 in der 7minütigen Unterzahl war schließlich die Vorentscheidung. Das Create-Sports Carinthian Team steckte aber nicht auf, versuchte alles, kam aber über ein 5:2 nicht hinaus.

USC Velden geg. CS Carinthian Team 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)

Gratulation an den Meister der KL Mitte USC Velden!

 



16.02.2013

Ausgleich in der Serie - Entscheidung heute

Vor beindruckender Zuschauerkulisse entwickelte sich eine packende Partie mit 9 Treffern in den ersten 13 Spielminuten und einer 6:3 Fühung fürs CS Carinthian Team. Im Drittel 2 verabsäumte man es nachzusetzen und wie schon im ersten Spiel kam der USC Velden mit einigen Überzahlspielen zum Torerfolg und konnte so das Spiel ausgleichen. Das letzte Drittel blieb mit Chancen auf beiden Seiten lange Zeit offen und erst 17 Sekunden vor Ende gab es das glücklichere Ende für Velden.

Endstand: 6:7 (6:3, 0:3, 0:1). Tore: Oberrauner(2), Groyer(2), Mayerhofer,Uggowtzer; Meinhardt(2), Sternat(2), Sulzbacher(2), Ungericht.

Heute, Samstag um 19 Uhr Entscheidungsspiel USC Velden- CS Carinthian Team 


13.02.2013

Blitzstart bringt 1:0 Führung im Finale

Das Create-Sports Carinthian Team legte überfallsartig los und ging innerhalb von 9 Spielminuten mit 4:0 in Führung. Nach dem ersten Treffer für USC Velden ging es Schlag auf Schlag und am Ende von Drittel 1 gab es eine 3:5 Führung fürs Carinthian. Trotz der vielen Ausfälle beim CS Carinthian (neben den Saisonausfällen Hohenberger M., Sivec C., Fian W., Rogy C. fehlte auch Markus Melcher und Christian Uggowitzer im ersten Finalspiel) hielt man das hohe Tempo des Gegners mit. Das Create-Sports kontrollierte in den ersten 10 Minuten des 2.Spielabschnitts das Spiel und kam mit dem 4:6 Anschlusstreffer etwas ausser Tritt und ging mit einer knappen 5:6-Führung in die Pause.  Ein spannender letzter Spielabschnitt wurde am Ende durch drei weitere Treffer entschieden und die 1:0-Finalführung eingefahren. 

USC Velden - Create-Sports Carinthian Team 5:9 (3:5, 2:1, 0:3) Tore: Ungericht M.(2), Meinhardt, Steinwender, Perdacher; Mayerhofer (2), Oberrauner (2), Michenthaler, Platzer, Frei, Albl, Neubauer.

2. Finalspiel:  CS Carinthian Team geg. USC Velden, Freitag, 15.02, 19.30 Uhr Villacher Stadthalle.

 


11.02.2013

Finalgegner heißt USC Velden

Im dritten Entscheidungsspiel setzte sich nun der USC Velden gegen Feld/See klar mit 6:1 durch und ist der Final-Gegner des Create-Sports Carinthian Teams. Im Grunddurchgang musste das Carinthian zwei empfindliche zweistellige Niederlagen einstecken. Dabei muss aber festgehalten werden, dass vor allem im 2.Spiel durch einige Krankheitsausfälle nur mehr 10 Spieler zur Verfügung standen. Vor allem die Saisonausfälle von einem Martin Hohenberger, Christoph Sivec, Werner Fian und auch Claudio Rogy waren gegen solch starke Gegner nicht zu ersetzen. Mit den Spielern Martin Leitner, Christian Uggowitzer und Georg Michenthaler konnte man aber Ersatz für die Saisonausfälle finden. CHL-Absteiger Velden hat mit seinen U23-Wechselspielern und den jungen Spielern Thomas Meinhard, Christoph Sternat und Nikola Kavalar (alle im Vorjahr noch beim KAC oder VSV im Einsatz) eine schlagkräftige Truppe und geht als Favorit in dieses erste Spiel.

1. Finalspiel:  USC Velden geg. Create-Sports Carinthian, Dienstag, 19.30 Uhr, Velden.

2. Finalspiel:  Create-Sports Carinthian geg. USC Velden, Freitag, 15.02, 19.30 Uhr in der Villacher Stadthalle.

 


09.02.2013

Carinthian im Finale

Das Create-Sports Carinthian Team ging gleich ambitioniert ans Werk und schoss den ESC Steindorf mit einer 4:1 Packung in die erste Drittelpause. In dieser Tonart ging es auch im Drittel 2 weiter und mit dem 7:1 war die Partie und die Serie endgültg entschieden. Das Create-Sports Carinthian Team steht nach dem 9:3 Heimsieg gegen den ESC im Finale der Kärntner Liga Mitte. Der Finalgegner wird erst am Sonntag im Entscheidungsspiel zw. UEC Velden und Feld/See entschieden.

Create-Sports Carnthian geg. Steindorf 9:3 (4:1, 3:0, 2:2) Tore: Frei(2), Uggowitzer(2), Mayerhofe(2), Melcher, Albl, Oberrauner; Vaschauner, Wimmer, Peterschitz;

Spieler des Abends: Defender Patrick Albl.


06.02.2013

1:0 Führung in der Serie

Von Beginn an beherrschte das Carinthian das Geschehen und konnte auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. In der Anfangsphase wurden viele Einschussmöglichkeiten liegen gelassen und in Minute 10 konnte der ESC wieder ausgleichen. Durch einen Alleingang von Patrick Albl in Unterzahl gab es noch vor der Drittelpause die 2:1-Führung. Nach dem 2:2 Ausgleich (Powerplay Steindorf) setzte das Carinthian wieder nach und konnte auf 4:2 davonziehen. Im letzten Drittel machte ein Doppelschlag zum 6:2 alles klar und den Weg zur 1:0 Führung in der Serie frei. Am Ende gab es einen 8:3 Sieg gegen ESC Steindorf.

Endergebnis: 3:8 (1:2, 1:2, 1:4) Tore: Untersteiner(2), Mrozek; Frei, Albl, Oberrauner, Uggowitzer, Michenthaler(2), Mayerhofer(2); Steindorf, 180 Zuseher.

Play-off-Heimspiel:  Create-Sports Carinthian geg. Steindorf, Freitag, 08.02, 19.30 Uhr Villacher Stadthalle.

 


05.02.2013

Play-off Phase beginnt

Heute geht es gegen den ESC Steindorf im best-of-three um den Finaleinzug in der Kärntner Liga Mitte. Die ersten beiden Spiele im Grunddurchgang konnte der ESC für sich entscheiden (einmal sogar klar mit 5:12) und geht damit als Favorit ins Play-off.

Das 2.Spiel steigt am FREITAG, den 08.02 in der Stadthalle Villach um 19.30 Uhr.

 


28.01.2013

Sieg und Niederlage am Wochenende

Mit einem 23-Mann-Kader ging es in die Saison 2012/13. Nach den frühen Ausfällen von M.Hohenberger und Chr.Sivec kamen nun noch die verletzungsbedingten Ausfälle von W.Fian, P.Albl, Markus Melcher und Walter Lanzinger hinzu. Durch die Erkrankungen von Björn Brunner und Josef Platzer und der Sperre von A.Groyer standen nun am Wochenende nur mehr 2 Linien zur Verfügung. Am Samstag, ging es gegen den Tabellenführer USC Velden. Man hielt lange Zeit gut mit und musste am Ende eine 3:10 Niederlage hinnehmen. Am Sonntag ging es dann zum Abschluss des Grunddurchgangs auf das Natureis in Arnoldstein. Nach hartem Kampf konnte ein 6:5 Sieg eingefahren und der 3.Tabellenplatz einzementiert werden. Die PLAY-OFF startet nun am 05.02 in Steindorf oder Velden. Das erste PLAY-OFF-Heimspiel gibt es am Freitag, den 08.02 in Villach.

Spieler des Abends gegen USC Velden wurde Alexander Neubauer, sponsored by McDonalds Villach.



22.01.2013

Sieg in Pontebba

Im wie erwartet schweren Spiel gegen Pontebba gelang ein Auswärtserfolg. Nach nur 2 Minuten Spielzeit musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen und war gewarnt. Nur Augeblickte später gab es den Ausgleich und am Ende von Drittel 1 eine 3:2 Führung. Im 2.Drittel gelang rasch das 4:2 und das Spiel schien unter Kontrolle. Die jungen Italiener ließen aber nicht locker und konnten kurzzeitig im Drittel 3 sogar ausgleichen. Danach zog das Create-Sports mit 3 Toren auf 7:4 davon und am Ende gab es einen 7:5 Sieg in Italien.

Endergebnis 5:7 (2:3, 0:1, 3:3)  Tore: Galtarossa, Zozzoli, Cescutti, Pietrafesa, Fortin; Mayerhofer(3), Frei(2) Oberrauner, Thoma.

 


21.01.2013

Carinthian verliert nächstes Heimspiel

Man schaffte es nicht die anfängliche Überlegenheit in Tore umzumünzen, und es folgte was folgen musste. Arnoldstein wurde immer stärker, drehte die Partie, erzielte Tor um Tor und erspielte sich bis zur 50. Minute einen 3 Tore Vorsprung. Die Aufholjagd bis zum Schlusspfiff blieb unbelohnt, es gelang nur mehr eine Ergebniskorrektur. Trotz der vielen Ausfälle und angeschlagenen Spieler eine bittere Niederlage. 

Endergebnis:  Create-Sports Carinthian - Arnoldstein 6:7 (2:0 1:3 3:4) Tore fürs Carinthian: O. Oberrauner (4), Frei, Melcher.

15.01.2013

Carinthian gewinnt auf Natureis

Letztes Jahr ging die Auswärtspartie in Paternion verloren, dieses Jahr lies man nichts anbrennen, und siegte aufgrund eines starken 1. Drittels klar.

EC Paterion : Create Sports Carinthian Team 2:7 (0:4, 0:1, 2:2)

Tore für Carinthian: Albl, Melcher, Neubauer (je 2), Mayerhofer


14.01.2013

Sieg gegen DSG Ledenitzen

Aufgrund der vielen Ausfällen ging es mit 12 Spielern nach Velden zum Spiel gegen DSG Ledenitzen. Am Ende gab es aber einen klaren 8:0 Sieg und damit die Festigung des 3. Tabellenrangs. 0:8 (0:4, 0:3, 0:1) Tore: Oberrauner(3), Novak, Buchbauer, Albl, Wurzer und Mayerhofer.

 


11.01.2013

Erste Heimniederlage für das Carinthian Team

Am Anfang der Partie sah es ganz schlecht aus. Steindorf konnte schnell in Führung gehen und diese mit in ein paar Powerplays auf 0:4 ausbauen. Das Carinthian Team aber zeigte Moral, kämpfte sich zurück in die Partie und konnte 3 Treffer aufholen. Aus einer kleinen Unachtsamkeit heraus gelang Steindorf aber noch knapp vor Ende des 1. Drittels das 3:5.  

Im Mitteldrittel leider schon die vorentscheidende Phase. Eine schwache Schiedsrichterleistung führte zu Beginn gleich zwei Mal hintereinander zu einer 5 gegen 3 Überzahl für Steindorf. Das zehrte sehr an den nach der schweren Dienstagspartie noch nicht wieder ganz vorhandenen Kräften der Schlüsselspieler. In der Folge konnte man nicht mehr zulegen und musste sich in diesem Drittel 1:2 geschlagen geben. Spielstand nunmehr 4:7.

Die Kräfte schwanden weiter. Steindorf hatte nun ein leichtes Spiel. Torhüter Walter Lanzinger, der mit der Kraft am Ende war, konnte nicht mehr weiterspielen und so kam Alois Steiner für den Rest der Partie zum Einsatz. Endstand 5:12.

Das nächste Spiel nach dieser fragwürdigen Auslosung (3 Spiele in 5 Tagen) findet bereits morgen Samstag, auswärts in Velden, gegen die DSG Ledenitzen statt.

Es bleibt zu hoffen das sich einige der mittlerweile 7 Ausfälle wieder gesund zurückmelden und der Rest des Teams sich gut regeneriert.

Den Tagespreis von McDonald erhielt an diesem Abend der Zeugwart Danny Pfeifhofer.

09.01.2013

Gutes Lebenszeichen gegen CHL-Absteiger Feld/See

Der Kader war wieder aufgrund einiger Verletzungen nicht vollständig und Trainer Sivec musst abermals die Linien komplett umstellen.

Am Anfang der Partie war noch etwas die Unsicherheit nach dem letzten Spiel sichtbar. Durch den Führungstreffer in der 7. Minute erwischte man aber einen guten Start. In der Folge entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie mit vielen Toren, wobei aber keine der Mannschaften sich jemals einen Vorsprung von mehr als einem Tor herausspielen konnte.

Nach zwei Dritteln stand es 4:4. Im Showdown des letztens Drittels zeigte die Mannschaft mit einer konzentrierten Leistung ein wenig was in ihr steckt und gewann das Spiel noch klar mit 8:4.

Spieler des Abends, mit einem Hattrick im Schlußdrittel: Martin Mayerhofer.

8:4 (1:1 3:3 4:0), Stadthalle Villach, 150

05.01.2013

Schlechte Leistung bringt hohe Niederlage

Fünf Spieler mussten vorgeben werden, dennoch ging man optimistisch in diese schwere Auswärtspartie.
In der 4. Spielminute ging bei dieser Partie aber bereits der Faden verloren. Der Gegner nutzte seine Spielanteile und unsere Fehler eiskalt aus. So konnte Velden im ersten Drittel eine 3:0 Führung aufbauen.

Mit einem Tormannwechsel nach dem 1. Drittel versuchte man die Mannschaft aufzuwecken, aber sie kam einfach nicht ins Spiel. Irgendwie war der Wurm drin. Im Angriff funktionierte nichts und die Befreiung aus dem eigenen Drittel viel auch schwer. Der Gegner schraubte den Score nach oben und so ging es mit einem 6:0 in die zweite Drittelpause.

Nach dem zweiten Drittel musste auch noch Christopher Frei w.o. geben. In den ersten 12 Minuten des letzten Drittels funktionierte dann überhaupt nichts mehr. So ging der muntere Torreigen der Gegner weiter, und sie zogen auf 11:0 davon. Letztlich gelang dann noch der Ehrentreffer und weitere zwei Tore auf beiden Seiten. Zum Abpfiff stand somit ein Ergebnis von 13:3 auf der Ergebnistafel. Eine verdiente Niederlage, die definitiv nicht so hoch hätte ausfallen dürfen!

03.01.2013

Create Sports Carinthian nun auf www.hockey-news.info

Das Create-Sports Carinthian Team ist nun auch auf der Eishockey-Plattform Hockey-News.Info zu finden!

( hockey-news.info/my-team-my-passion-carinthian-team-1011223)

Einfach anklicken!

 


30.12.2012

Sieg gegen EC Paternion

Nach einer schnellen Führung zum 1:0 im ersten Drittel flachte die Partie ab und das Create-Sports Carinthian passte sich dem Niveau des Gegners an. Im Drittel 2 glich Paternion aus, konnte aber danach nicht mehr mithalten und das Carinthian konnte auf 4:1 davonziehen. Mit dem 5:1 im Drittel 3 war die Partie entschieden und es gab am Ende einen ungefährdeten 7:2 Sieg.

Endergebnis: 7:2 (1:0, 3:1, 3:1) Tore: Groyer(2), Oberauner Mario, Frech, Brunner, Frei, Melcher; Tschurnig, Koslitsch. Villacher Stadthalle.

Spieler des Abends: Wolfgang Frech

 


28.12.2012

Spiel gegen EC Paternion

Nachdem das Spiel gegen EC Arnoldstein ins Wasser fiel, geht es nun am Samstag, den 29.12, in der Villacher Stadthalle gegen die Ice-Tigers aus Paternion weiter. Das Create-Sports Carinthian Team hat zwar 5 Ausfälle zu beklagen, kann aber weiterhin auf 3 Linien zurückgreifen.

Spielbeginn: 17.30 Uhr. Stadthalle Villach.

 


23.12.2012

Kantersieg gegen Pontebba

Trotz einger Ausfälle konnte das Create-Sports Carinthian Team überzeugen und besiegte Aquille Ponetebba verdient mit 16:3. Ponetebba erwischte zwar den besseren Start und führte mit 0:1, konnte aber danach in keinster Weise mithalten. Am Ende war es eine tolle Leistung aller 3 Linien des Carinthian Teams. Endergebnis: 16:3 (5:1, 5:1, 6:1). Tore: Melcher(4), Oberrauner(4), Groyer (3), Brodegger(2), Frei, Novak, Albl; Pollan, Fortin, Zozzoli;  

Präsident Buchbauer gratuliert dem Spieler des Abends Markus Melcher.



22.12.2012

Heimspiel gegen Aquile Pontebba

Heute um 19.30 Uhr geht es im 2.Heimspiel gegen den Liganeuling Aquile Pontebba. In der Vorbereitung gab es eine knappen Sieg gegen die Italiener. Das Create-Sports Carinthian Team muss neben Martin Hohenberger auf Chrstoph Sivec, Martin Mayerhofer und Werner Fian verzichten. Aufgrund der Kadertiefe können aber 3 Linien aufs Eis gebracht werden.



19.12.2012

Heimsieg gegen DSG Ledenitzen

Von Beginn an war das CS Carinthian Team im ersten Heimspiel der Saison die bessere Mannschaft und setzte sich im 1.Drittel mit 3:0 durch. Im 2.Drittel stockten die Angriffe und der Ledenitzener Goalie zeichnete sich mehrmals aus. Mit dem 4:0 ging es in die 2.Pause. Am Ende war es ein glanzloser Sieg mit 7:2.  Endergebnis: 7:2 (3:0, 1:0, 3:2). Tore: Oberrauner(4), Groyer, Sivec, Neubauer; Müller, Gaisecker, Spendier. Villacher Stadthalle.

Am Bild Präsident Buchbauer mit dem Spieler des Abends Claudio Rogy, der von MC Donalds Villach einen Gutschein überreicht bekommt.



16.12.2012

Sieg gegen Feld am See

Die Gastgeber aus Feld am See beherrschten das Spielgeschehen in den ersten 20 Minuten und nutzten 2 Überzahlgelegenheiten zu einer verdienten 2:0-Führung.  Erst gegen Mitte des 2.Drittels erwachte das CS Carinthian Team und kam mit einem Treffer von Luki Steiner zum Anschlusstreffer. Ex-Carinthian Spieler Philip Lonin stellte 2 Minuten später den 2-Tore-Vorsprung für Feld am See wieder her. Danach kam aber das Carinthian besser ins Spiel und Mayerhofer & Albl glichen mit einem Doppelschlag zum 3:3 aus. Zu Beginn des 3.Drittels konnte das Team aber in einer 5-min-Überzahl erstmals in Führung gehen. Am Ende hielt unser Loise Steiner den Kasten rein und es gab einen 3:5 Sieg ohne wirklich zu glänzen. Am Dienstag gibt es das erste Heimspiel gegen DSG Ledenitzen. (komplette Spielstatistik unter www.kehv.at)

Endergebnis: 3:5 (0:2, 1:3, 0:2) Tore: Steinberger, Lonin, Hörnler; Steiner, Mayerhofer(2), Albl und Frei fürs CS Carinthian. Radenthein(200)

 

14.12.2012

Auf nach Radenthein

Morgen gastiert das Create-Sports Carthian Team beim CHL-Absteiger Feld am See in Radenthein. Das CS Carinthian Team muss dabei auf Martin Hohenberger (fällt für den Rest der Saison mit einer Seitenband-Verletztung aus) und Martin Novak (Schulterverletzung) verzichten. Das ersten Spiel gewann Feld/See gegen den Ligakonkurrent Arnoldstein klar mit 11:0. Ein enges Spiel ist zu erwarten. Spielbeginn ist morgen Samstag, den 15.12 um 20.30 Uhr.


09.12.2012

Verpatzter Auftakt in Steindorf

Das Create-Sports Carinthian Team ging sehr ambitioniert ans Werk und nach wenigen Minuten gab es auch den verdienten Führungstreffer fürs CS Carinthian Team. Danach gab es einen herben Rückschlag fürs Team. Neben dem Ausgleichstreffer für Steindorf verletzte sich Martin Hohenberger und musste noch nach Ende des 1.Drittels mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung ins LKH Villach. (MRT-Untersuchug erfolgt anfang n.Woche) Ein temporeiches 1.Drittel endete mit 2:2. Im ersten Drittel wurden einige Chancen liegen gelassen und im Drittel 2 setzte Steindorf nach und ging mit einer 6:5 Führung zum Pausentee. Im letzten Drittel setzte das Carinthian nochmal alles auf eine Karte und musste sich trotz einiger guter Gelegenheiten am Ende mit 6:5 geschlagen geben. Steindorf, 200. 



06.12.2012

Meisterschaftsstart gegen ESC Steindorf

Am Samstag, den 08.12, um 19.45 erfolgt der Anpfiff zum ersten Meisterschaftsspiel in Steindorf. Der ESC Steindorf hat aufgerüstet und geht mit einigen Ex-Bundesliga-Spielern in die neue Saison. Neben Christoph Martinz (letztes Jahr noch beim EC VSV in der EBEL-Bundesliga) spielen mit Alessandro Ranftl, Daniel Gasser und Patrick Vaschauner gleich drei weitere ehemalige Liga-Spieler jetzt bei Steindorf. Das erste Spiel konnte der ESC gegen Liga-Neuling Pontebba mit 6:2 für sich entscheiden. Trainer Alexander Sivec: "Wir werden versuchen, an die zuletzt gezeigte Leistung gegen den HC Köttern anzuschließen".


29.11.2012

Martin Hohenberger beim Create-Sports Carinthian Team

Nun ist es fix!  Martin Hohenberger der ehemalige No.3 "draft" der Montreal Canadiens spielt die Saison 2012/13 beim Create-Sports Carinthian Team.  Martin spielte nach seiner Rückkehr aus Amerika beim EC VSV, beim EHC LINZ, beim HC Innsbruck und auch in der DEL bei den Revier Löwen in Oberhausen. In den letzten beiden Jahren übernahm er den Trainerjob (ATSE Graz), nachdem eine schwere Hüftverletzung sein KarriereEnde auf höchsten Niveau besiegelte. Seit wenigen Monaten ist Martin wieder in Villach und bereit für eine KärntnerLiga Saison. Sponsor und Geschäftsführer der CTA Vermögensberatung Gernot Wurzer begrüsst die Neuerwerbung Martin Hohenberger. (am Bild: Obmann Thomas Schwarz, CTA Gernot Wurzer und Martin Hohenberger)

28.11.2012

Kantersieg im letzten Vorbereitungsspiel

Von Beginn an gab das Carinthian Team im gestrigen Spiel gegen den Vorjahresmeister der Kärntner Liga Ost HC Köttern den Ton an. Schon nach 2 gespielten Minuten zeigte die Matchuhr 2:0 fürs Carinthian Team und in dieser Tonart ging es auch weiter. Am Ende war es ein Kantersieg mit 22:3 Toren. (6:1, 10:1, 6:1). Nun gibt es noch einige Trainingseinheiten bis zum Meisterschaftsstart am 08.12 in Steindorf.

26.11.2012

Trainingslager - 4.Vorbereitungsspiel

Das Carinthian Team beendete am Sonntag das viertägige Trainingslager in Zell am See mit einem 12:3 - Sieg (3:0, 3:1, 6:2) gegen eine Zeller Nachwuchsauswahl (bestehend aus U20 und U17-Spielern).  Trotz der harten Trainingseinheiten zeigte sich von Beginn an der Klasseunterschied. Morgen Dienstag, den 27.11, wartet im letzten Vorbereitungsspiel der HC Köttern, der im Vorjahr die Meisterschaft der Kärntner Liga Ost für sich entschied. 

Spielbeginn: 20 Uhr, Stadthalle Villach

17.11.2012

Unbelohnte Aufholjagd gegen Althofen

Nachdem der Anfang des Startdrittels total verschlafen wurde, zeigte das Carinthian Team Charakter und holte in den folgenden Minuten Stück für Stück einen Rückstand von 4 Toren auf. Als man am Ende mit einem 7:7 Unentschieden rechnete fand ein glücklicher Weitschuss der Althofener den Weg ins Tor. In den letzten 2 Minuten gelang der abermalige Ausgleich nicht mehr und so musste man sich knapp mit 8:7 geschlagen geben. Es war eine mehr als offene Partie. Mit einem besseren Start wäre durchaus ein Sieg möglich gewesen.

Mannschaftsfoto 2012 - 2013

Das neue Mannschaftsfoto ist da! Siehe auch unter Fotos.

11.11.2012

EC Spittal deklassiert Carinthian

Nach den letzten beiden Siegen in den Vorbereitungsspielen gab es diesmal ein Debakel fürs Carinthian Team. Im ersten Drittel hielt man noch gut mit, hatte sogar Chancen auf die Führung, bekam aber gleich ein "shorthanded" Tor. Ab diesem Zeitpunkt lief das Spiel in allen Bereichen enttäuschend und das Carinthian Team konnte mit der CHL-Mannschaft an diesem Abend nicht mithalten, man war in allen Belangen unterlegen. Das zweite Drittel ging sogar mit 0:7 an den Gegner. Im letzten Drittel hatte man zu Beginn für 2 min eine 5:3 Gelegenheit und erzielte keinen Treffer! Am Ende 1:13 (0:2,0:7,1:4) Auf den Trainer Alexander Sivec (der noch in den USA urlaubt) wartet viel Arbeit!

06.11.2012

Sieg in Pontebba

Im 2. Vorbereitungsspiel gab es den 2. Sieg fürs Carinthian Team. Der Liga-Neuling EC Pontebba hielt lange Zeit mit und kam im letzten Drittel nach zwei schnellen Treffern sogar auf 3:4 heran. Endergebnis:  3:6 (0:1, 1:3, 2:2).


28.10.2012

Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

Das Create-Sports Carinthian Team besiegte im ersten Vorbereitungsspiel den EC Feld am See mit 5:7 (1:4, 2:2, 2:1). Nach einer schnellen 4:1-Führung kamen die Heimischen besser ins Spiel und auf 5:6 heran. Am Ende ein Sieg mit einigen Abstimmungsproblemen im Spielaufbau. Weitere Ergebnisse vom Wochenende: ESC Steindorf geg. Tarco Wölfe U20 10:3.



10.10.2012

Verstärkungen in der Defensive

Mit den beiden Villachern Patrick Albl und Alexander Neubauer wurde nun in der Defensive auch der passende Ersatz für die Abgänge Rene Wild (KarriereEnde) und Andreas Kofler (geht zu den Highlanders) gefunden. Patrick Albl spielte in der letzten Saison beim CHL-Meister Tarco Wölfe und konnte im letzten Jahr 28 Punkte (12 Tore und 16 Assits) für sicher verbuchen. Alexander Neubauer kommt von Feld am See zum Carinthian und war mit 15 Punkten erfolgreich.


07.10.2012

NHL-Star Michael Grabner mit dem Carinthian am Eis

Der NHL-Star der NY Islanders Michael Grabner holte sich beim Training mit dem Carinthian Team den letzten Schliff für sein Meisterschafs-Comeback mit dem EC VSV gegen den EC Dornbirn. Kapitän Mario Oberrauner freute sich über den Traingsgast.


23.07.2012

Alfred Groyer beim Carinthian

Nach Oliver Oberrauner und Christoph Sivec kommt nun der Dritte im Bunde vom UEC Velden nach Villach zum Carinthian Team. In den Jahren zuvor spielte Fredi in Arnoldstein und beim ESC Steindorf. Im letzten Jahr machte er 21 Punkte (11 Tore/10 Assists).  Mit diesem Spieler ist das Einkaufsprogramm für die Offensive des Teams abgeschlossen.



16.07.2012

Top-Scorer beim Carinthian

Christopher Frei spielt ab sofort beim Cartintian Team! Nach 3 Jahren beim ESC Steindorf und 3 Jahren beim EC Feld am See spielt der gebürtige Villacher nun beim Create-Sports Carinthian Team. Im letzten Jahr war Christopher ein Top-Scorer in der CHL und konnte am Ende der Saison 41 Punkte (19 Tore/22 Assits) für sich verbuchen. Trainer Alexander Sivec freut sich über die letzten Neuzugänge und ist zuversichtlich, dass man die hochkarätigen Abgänge so kompensieren kann.



12.07.2012

Oliver Oberrauner beim Carinthian

Ab sofort spielt der 30jährige Bruder von Carinthian-Urgestein Mario Oberrauner beim Create-Sports Carinthian. Oli Oberrauner spielte in der Saison 2004-05 beim EV Zeltweg in der 2.österreichischen Liga und konnte dort 32 Punkte erzielen. Danach spielte er beim ESC Steindorf, in Spittal und letzte Saison beim UEC Velden. Letzte Saison erzielte Oliver immerhin 43 Punkte für seine CHL-Mannschaft und war damit maßgeblich mitverantwortlich am Finaleinzug. Ab sofort heißt es "Oberrauner & Oberrauner" beim Carinthian.


09.07.2012

Christoph Sivec ist der erste Neuzugang

Christoph Sivec (Bruder von Alex) ist der erste Neuzugang beim Carinthian. Der 26jährige Stürmer lernte sein Handwerk beim EC VSV und spielte danach in Dornbirn, beim SV Silz, beim ESC Steindorf und zuletzt 3 Jahre beim CHL-Absteiger UEC Velden. Im letzten Jahr konnte der Villacher Sturmtank 12 Tore und 8 Assits für sich verbuchen.  

06.07.2012

Kaderplanung beim Carinthian Team

Trainer Alexander Sivec hat seinen Vertrag beim Carinthian Team um ein Jahr verlängert und arbeitet gerade am Kader für die neue Saison 2012/13. Mit Ende der Saison haben einige Spieler ihr Karriereende angekündigt und das Carinthian Team geht somit ohne die Spieler Rene Wild, Stefan Herzog, Darius Aalai und Andreas Kofler in die neue Saison. In den nächsten Tagen werden die ersten Neuzugänge präsentiert. Eines steht jedoch fest, das Carinthian Team spielt nur mehr mit Spielern aus dem Bezirk bzw. der Stadt Villach.

 

19.02.2012

Danke an alle !!!

Das Create-Sports Carinthian Team bedankt sich hiermit nochmals bei allen Sponsoren, Fans, Abonnenten, Mitarbeitern und Gönnern für die tolle Unterstützung in der Saison 2011/12.

13.02.2012

Vizemeistertitel fürs Carinthian Team

Gratulation dem EC Gummern zum Meistertitel in der Kärntner Liga Mitte und Gratulation dem Carinthian Team zur tollen Saison und zum Vizemeister!

Das Entscheidungsspiel um die Meisterkrone begann denkbar schlecht und nach nur 2 Minuten stand es wieder einmal 0:1 und in dieser Tonart ging es weiter. Beim Stande von 1:5 tauschte Trainer Sivec noch in Drittel 1 den Tormann Kreuzer und Alex Marka kam zu seinem Meisterschafts- und Carinthian-Debüt. In Drittel 2 lief es etwas besser und man konnte zumindest ein 1:1 Drittelergebnis einfahren. Der EC Gummern spielte aber diese Partie sicher nach Hause und die grandiose Aufholjagd wie in Spiel 1 der Serie gab es diesmal nicht.

Die verletzten und verhinderten Spieler (Wild, Herzog, Platzer, Oberrauner und Steiner)  waren im Entscheidungsspiel nicht zu ersetzen und der EC Gummern konnte so verdient durch seine kompakte Mannschaftsleistung den Meistertitel einfahren.

Endergebnis: 3:8 (1:5, 1:1, 1:2) Tore: Melcher(2), Kofler; Uggowitzer(2), Nedwed, Pfeifer, Wohlgenannt, Jakobitsch, Hatzenbichler, Urschitz. Villach, 120.


10.02.2012

Ausgleich in der Serie - Entscheidungsspiel

Der EC Gummern kann in der Serie best-of-three ausgleichen und erzwingt ein Entscheidungsspiel. Schon in Minute 4 ging Gummern durch eine Tor von Jakobitsch in Führung und wie auch in Spiel 1 machte Gummern im ersten Drittel Druck und konnte sogar auf 0:2 erhöhen. In Minute 14 gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Damit ging es in die erste Drittelpause. Das Mitteldrittel endete 1:1 mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Im Schlussabschnitt versuchte das Carinthian alles, aber der Ausgleich wollte nicht gelingen und Gummern brachte am Ende ein 2:4 über die Zeit.  Endergebnis: 2:4 (1:2, 1:1, 0:1) Tore: Fian, Melcher für Carinthian und Jakobitsch(2), Uggowitzer, Moser für Gummern.

Spieler des Abends: Fian Werner.

FINALE: Samstag, 11.02.2012. 19.30 Uhr, Stadthalle Villach.  Gummern vs. Carinthian



07.02.2012

Carinthian dreht Partie gegen EC Gummern

Aufreger in Drittel 1: Nachdem Stefan Herzog nicht am Spielbericht aufgeführt war, musste dieser in Minute 4 beim Stand von 0:0 wieder vom Eis und durfte nicht weiter eingesetzt werden. Die Mannschaft war wie in beiden Halbfinalspielen in Drittel 1 zu passiv und nicht im Spiel. EC Gummern nutzte diese Gelegenheit und erspielte sich eine 4:1-Pausenführung. In Drittel 2 wendete sich das Blatt. In einer 5minütigen Überzahl glückte das 4:2 und anschließend der 4:3 Anschlusstreffer. Gleich zu Beginn von Drittel 3 gelang der Ausgleich und in Minute 46 sogar die Führung. Danach drängte Gummern auf den Ausgleich und das Carinthian erhielt einige Konterchancen. Am Ende gab es einen 7:4 Sieg nach einem 1:4 Rückstand. Tolle kämpferische, kompakte Mannschaftsleistung mit 5 Treffern von Markus Melcher.

Endergebnis: 4:7 (4:1, 0:2, 0:4). Tore: Melcher (5), Mayerhofer (2); Kogler(2), Saidi, Hatzenbichler. Villach, 150.

Spiel 2: Create-Sports Carinthian geg. Gummern, Donnerstag, 09.02, 20 Uhr


03.02.2012

Carinthian steht im Finale

Das Create-Sports Carinthian Team gewinnt Spiel 2 in der best-of-three Serie und steht im Finale gegen den EC Gummern.

Vom Spielverlauf her war das Carinthian wie schon in Spiel 1 am Beginn verhalten und musste diesmal sogar mit einem 2:0 Rückstand in die 1.Drittelpause. Erst mit dem Anschlusstreffer von Rene Wild in Minute 27 wendete sich das Blatt und das Carinthian kam so richtig auf Touren. Nach zwei weiteren Treffern von Mayerhofer und abermals Wild ging es mit einer 2:3 Führung in die 2.Drittelpause. Am Ende des 2.Drittels und am Beginn von Drittel 3 musste man eine 3:5 Unterzahl überstehen, was gelang. Mit dem 2:4 Treffer in Minute 42. stellte das Carinthian klare Verhältnisse her und konnte am Ende den Sack durch 2 weitere Treffer zumachen und das Create-Sports steht mit einem verdientem 3:6 Erfolg im Finale gegen den EC Gummern. 3:6 (2:0, 0:3, 1:3) Tore fürs Carinthian: Mayerhofer, Wild (je 2), Melcher, Kofler. ESC: Winkler, Staudacher, Adler. Steindorf, 100.

  1. EC Gummern geg. Create-Sports Carinthian   Montag,        06.02,  20 Uhr.
  2. Create-Sports Carinthian geg. EC Gummern   Donnerstag,  09.02,  20 Uhr.

Beide Spiele finden in der Villacher Stadthalle statt.


31.01.2012

1:0 fürs Create-Sports Carinthian Team

Mit einer 1:0-Führug startet das Create-Sports Carinthian Team die best-of-three Serie. Dabei musste Trainer Sivec vor der Partie neben Kapitän Oberrauner und Platzer auch auf Herzog und Brunner verzichten.  Das Spiel begann vehalten und ging mit einem 0:1 in die 1. Drittelpause. Gleich zu Beginn von Drittel 2 gab es die kalte Dusche zum 0:2 und endlich die Kehrtwende im Spiel. Mayerhofer zweimal, Thoma und Melcher drehten das Spiel und es gab eine 4:3 Pausenführung. In Drittel 3 flachte das Spiel etwas ab und Steindorf konnte in einer 5:3 Überlegenheit ausgleichen. Danach ging dem ESC die Luft aus und es setzte sich das stärkere Team eindeutig durch und konnte noch einen klaren 8:4 Sieg herauspielen.

8:4 (0:1, 4:2, 4:1) Tore fürs Carinthian: Mayerhofer(4), Mecher(2), Kofler und Thoma. Steindorf: Winkler(2), Kohlweg, Adler. Stadthalle Villach, 100.

Der Spieler des Abends Martin Mayerhofer bekam von Präsident Buchbauer McDonalds-Gutscheine überreicht.


25.01.2012

1. Play-off Spiel gegen ESC Steindorf

Gestern gewann der EC Gummern gegen ESC Steindorf mit 3:2 und holt sich damit Platz 1 im Grunddurchgang. Das Carinthian Team bleibt uneinholbar auf Platz 2 und behält somit das Heimrecht im ersten Play-off Spiel gegen ESC Steindorf (3. Tabellenplatz). Die Play-off wird best-of-three gespielt und der Sieger spielt das Finale um den Kärntner Liga Mitte Meistertitel.

Erstes Spiel, am Dienstag, den 31.01, um 20 Uhr in der Villacher Stadthalle gegen den ESC Steindorf. 


20.01.2012

Kantersieg gegen EC Kellerberg

Vor Spielbeginn hatte das Carinthian Team einige Ausfälle zu beklagen und war mit 2 Linien angetreten. Nachdem der EC Kellerberg aber nur mit 7 Mann antrat, war es natürlich nicht schwer einen Sieg einzufahren. Von Beginn war es ein einseitiges Spiel, zudem noch ein weiterer Spieler des Gegner verletzt ausschied. Am Ende ging es klar mit 15:0 gewonnen.

Endergebnis: 15:0 (6:0, 5:0, 4:0). Tore fürs Carinthian Team: Mayerhofer(5), Kofler, Melcher(je 2), Aalai, Frech, Brodegger, Buchbauer, Herzog, Steiner.

Zum Spieler des Abends wurde Martin Mayerhofer gewählt und bekam von Präsident Buchbauer einen McDonalds Gutschein überreicht.


18.01.2012

Gummern bezwingt Carinthian

Im Schlagerspiel der Kärntner Liga Mitte besiegt Gummern das Carinthian Team knapp mit 4:3. Von Beginn setzte das Carinthian die spielerischen Akzente, musste aber durch einen Abwehrfehler das 0:1 hinnehmen. In Minute 11 gelang der Ausgleich, aber postwendend die Führung für Gummern zum 2:1. Danach folgten einige schöne Aktionen des Carinthian Teams und 2 Tore zur 3:2 Führung. In Drittel 2 konnte wiederum nur der EC Gummern den Ausgleich zum 3:3 bejubeln. Im Schlussabschnitt gelang Gummern der Führungstreffer und trotz einer 5-min Überzahl konnte das Carinthian keinen Torerfolg landen und musste die 4:3 Niederlage hinnehmen.

Endergebnis: 4:3 (2:3, 1:0, 1:0) Tore fürs Carinthian: Herzog (2), Melcher.


16.01.2012

Schlagerspiel in der Kärntner Liga Mitte

Morgen, Dienstag, den 16.01 um 19.30 Uhr kommt es in der Stadthalle Villach zum Duell der beiden Spitzenreiter in der Kärntner Liga Mitte, EC Gummern geg. Create-Sports Carinthian Team. Dabei kommt es neben dem Duell vieler ehem. KAC-Cracks bei EC Gummern geg. VSV-Cracks beim Carinthian auch zum Duell der Ex-Bundesliga-Spieler Herzog und Jakobitsch.

Das erste Duell der beiden Teams ging überraschend klar mit 9:4 ans Carinthian Team. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen ist aber eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, um mit einen Sieg das Heimrecht für die gesamte Play-off und Platz 1 in der Gruppe zu sichern.



15.01.2012

Heimsieg gegen Arnoldstein

Nach der bitteren Niederlage in Paternion war Wiedergutmachung angesagt. Von Beginn weg war auch mehr Biss als im letzten Spiel zu erkennen und Drittel 1 ging mit 2:0 ans Carinthian Team. Danach flachte das Spiel ab und der EC Arnoldstein konnte einige Chancen und auch den ersten Treffer verzeichnen, Drittelergegnis 1:1. In Drittel 3 gab es schöne Kombinationen, welche erst gegen Spielende in Tore umgemünzt wurden. Spieler des Abends wurde Tormann Alois Steiner mit einer soliden Leistung. Er bekam Gutscheine von McDonalds Villach.

Endergebnis: 6:2 (2:0, 1:1, 3:1). Tore fürs Carinthian: Mayerhofer(2), Steiner, Melcher, Kofler, Fian und für ECA: Hafner, Morolz. Villacher Stadthalle.


14.01.2012

Niederlage in Paternion

Freitag der 13. in Paternion. Das Carinthian Team war von Beginn weg einen Schritt zu langsam und die Mannschaft nicht bereit den Kampf anzunehmen. Man kam nie richtig ins Spiel und verliert auswärts mit 4:3. Ein gutes letztes Drittel war zu wenig um die Partie noch zu drehen. Behalten hat man aber die vorläufige Tabellenführung, da Steindorf auch auswärts gegen Arnoldstein ebenfalls 4:3 verlor.

Paternion : Carinthian Team 4:3 (2:1,2:1,0:1). Tore fürs Carinthian: Herzog (2), Kofler; Paternion: Müller, Nageler, Kampitsch, Baumgartner.

Paternion, 120.


11.01.2012

Sieg gegen DSG Ledenitzen

Nach 1:06 min stand es bereits 1:0 fürs Carinthian und spätestens nach der 5:1 Führung im Drittel 1 war klar, wer als Sieger vom Eis gehen würde.

Stefan Herzog drückte dem Spiel seinen Stempel auf und erzielte 4 Tore. Neben Herzog waren auch Thoma Bernd und Fian Werner je 2x erfolgreich. Alles in allem war es ein ungefährdeter Sieg in einer fairen Partie mit nur vier 2 Min-Strafen im ganzen Spiel.

Ergebnis: 4:10 (1:5,2:3,1:2) Tore fürs Carinthian Team: Herzog (4), Thoma, Fian (je 2), Steiner, Brunner; DSG: Spitzer (2), Müller, Supanz.

Velden, 40 Zuseher.



10.01.2012

Auswärtsspiel gegen DSG Ledenitzen

Das Carinthian Team tritt heute um 19:45 wieder mit einem Rumpfteam in Velden gegen die DSG Ledenitzen an. Lediglich 12 Spieler kann man aufbieten, darunter aber wieder Stefan Herzog.

Das heurige Mannschaftsfoto ist unter Fotos online.



07.01.2012

Tabellenführung behauptet

Die Tabellenführung in der Kärntner Liga Mitte wurde behauptet, aber 1 Punkt verschenkt.  Mit nur 12 aus 19 Feldspielern musste Trainer Sivec das Auslangen finden und musste mit Herzog, Wild, Mayerhofer, Fian und Thoma gleich die Parade-Linie vorgeben.

Trotzdem setzte das Create-Sports Carinthian Team die ersten Akzente, Markus Melcher brachte das Carinthian aus einer schönen Einzelaktion mit einem Weitschuss mit 1:0 in Führung. In Minute 10 gab es den Ausgleich und in Minute 16 gelang Gernot Wurzer nach schöner Vorarbeit von einem toll aufspielenden Andi Kofler die verdiente 2:1 Führung. In Drittel 2 war es wieder Markus Melcher, der zum 3:1 einschoss. Vom ESC war nicht viel zu sehen und das Carinthian drängte aufs 4:1. Kofler 3x und Melcher vergaben tolle Einschussmöglichkeiten. Zudem schied Josi Platzer mit einer Knieverletzung aus. Erst in Minute 55 gelang dem ESC der Anschlusstreffer zum 2:3. In Minute 58 gab es in einem Powerplay die Möglichkeit den Sieg nach Hause zu spielen, jedoch aus einem Konter gelang dem ESC noch der glückliche Ausgleich und zudem musste man in Overtime in 3:5 Unterzahl eine Niederlage hinnehmen.

Tore fürs Create-Sports Carinthian Team: Melcher (2), Wurzer. ESC: Winker (2), Popernitsch, Essinger.  Villacher Stadthalle.

Spieler des Abends: Markus Melcher, am Bild mit Obmann Thomas Schwarz. 


Happy New Year

Viel Glück im neuen Jahr 2012 all unseren Fans, Helfern, Sponsoren und Mitarbeitern !

31.12.2011

8:3 Sieg gegen EC Paternion

In den ersten 10 Minuten fand das Carinthian Team nicht ins Spiel und Paterion hatte ein 5:1 Schussverhältnis zu Buche stehen. Jedoch mit Powerplay No.1 wendete sich das Blatt und Rene Wild traf zur 1:0 Führung. Bernd Thoma erhöhte in Minute 14 auf 2:0. In Drittel 2 versuchte Paternion durch seine agressive Spielweise das Spiel zu drehen. Das Carinthian nahm den Kampf an und am Ende ging es mit einer 6:1 Führung zum Pausen-Tee. Am Ende war es ein ungefährdeter 8:3 Sieg mit einigen Härteeinlagen.

Endergebnis: 8:3 (2:0, 4:1, 2:2). Tore: Kofler, Thoma (je 2), Melcher, Aalai, Platzer, Wild.

 

Spieler des Abends:  Bernd Thoma (am Bild mit Präsident Buchbauer)


27.12.2011

Sieg in Arnoldstein

Ein starkes erstes Drittel brachte eine klare 3:0-Führung für das Create-Sports Carinthian Team. Alle 3 Linien spielten kompakt und gaben dem ECA keine Möglichkeiten. Danach nahm man das Spiel auf die leichte Schulter und Arnoldstein gelang im 2.Drittel ein 1:1 Unentschieden. Wer im Drittel 3 noch auf eine Steigrung des Carinthian Teams  wartete, wurde enttäuscht. Alles in allem gab es 3 Punkte im ersten NaturEisSpiel der Saison 2011/12.

Endergebnis: 2:5 (0:3, 1:1, 1:1) Tore fürs Carinthian: Melcher (2), Thoma (2), Kofler. EC Arnoldstein: Agnese, Tributsch.  Arnoldstein 120 Zuseher.


Frohe Weihnachten !

Das Carinthian Team wünscht allen seinen Fans, Sponsoren, Helfern und Mitarbeitern ein fröhliches Weihnachtsfest !


23.12.2011

Carinthian besiegt EC Gummern

Trainer Alexander Sivec musste beim Spiel gegen den EC Gummern 6 Spieler vorgeben. Neben Herzog und Wild waren auch Fian, Aalai, Oberrauner und Rogy nicht mit an Bord.

Das Create-Sports Carinthian Team startete mit kluger Defensiv-Taktik und ließ den EC Gummern mit einigen EX-KAC-Cracks nicht ins Spiel kommen und übernahm sogar das Komando und führten nach 7 Minuten durch die beiden Tore von Bernd Thoma und Marko Brodegger (´für Marko war es das erste Tor für Carinthian). Gegen Ende des Drittels wurden die Mannen um Silvio Jakobitsch (spielte im Vorjahr noch in der EBEL bei den Vienna Captials) etwas stärker und erzielten den Anschlusstreffer. 8 Sekunden vor Ende des 1.Drittels nutze Martin Mayerhofer eine Unachtsamkeit und stellte den 2-Tor-Vorsprund wieder her.

In Drittel 2 zeigte Gummern sein wahres Gesicht und erhöhte den Druck und konnte am Ende den Abstand auf 4:3 verkürzen.

Im letzten Drittel ging es Schlag auf Schlag. Gummern konnte zuerst ausgleichen und Carinthian stellte anschließend innerhalb von 3 Minuten durch Tore von Thoma, Kofler und Melcher auf 7:4. In Minute 53 gab es dann noch einen Aufreger, Schiedsrichter Nikolavic zeigte ein Off-Side an, der Tormann Gummerns sah darin eine angezeigte Strafe, verließ das Tor und Martin Mayerhofer konnte ins leere Tor einschießen. Am Ende gab es noch das Empty-net zum 9:5 Sieg.

Eine kompakte Defensiv-Leistung mit nur 13 Feldspieler brachte einen überraschenden, jedoch tollen Sieg für das Create-Sports Carinthian Team.

Endstand: 9:5, Tore: Thoma, Mayerhofer, Melcher, Bordegger (je 2), Kofler, für Carinthian und Jakobitsch (2), Pichler, Moser und Kogler für Gummern,  Villach, 120,

Andreas Kofler wurde zum Spieler des Abends gewählt und bekam von Obmann Thomas Schwarz einen McDonalds-Gutschein überreicht.



18.12.2011

Create-Sports Carinthian besiegt ESC Steindorf

Das Create-Sports Carinthian Team musste im Spiel gegen ESC Steindorf auf den Kapitän Mario Oberrauner (Seitenband im Knie, fällt voraussichtlich die Saison aus) und Bernd Thoma verzichten.

Trotzdem setzte sich von Beginn weg das Carinthian Team in Szene und durch einen Weitschuss von Martin Mayerhofer ging man auch verdient in Führung. Wenige Minuten später lies Stefan Herzog seine Klasse aufblitzen und erhöhte auf 2:0. Mit Fortdauer des Spiels kam auch Steindorf ins Spiel und erzielte durch Kohlweg den Anschlusstreffer. Danach war es wieder Herzog der den Tormann des ESC "alt" aussehen lies und zum 3:1 einschoss. Gegen Ende des 1. Drittel gab es in einem Powerplay wiederum den Anschlusstreffer für Steindorf zum 2:3.

In einem flotten 2. Drittel gab es viele Strafen auf beiden Seiten und die Special-Teams waren fortwährend im Einsatz. Auch in dieser Phase zeige sich die Überlegenheit des Carinthian Teams und das Drittel ging mit 2:0 durch Tore von Herzog und Melcher an das Create-Sports Carinthian Team. Zudem parierte Tormann Alois Steiner die wenigen Torschüsse der Steindorfer souveränl

In Drittel drei versuchte Steindorf alles, aber neben der sicheren Abwehr gab es auch gegen Tormann Steiner kein durchkommen. Neo-Kapitän Platzer und Andi Kolfer stellten schließlich den sicheren 7:3 - Endstand her und das Carinthian besiegt den Titelanwärter und CHL-Absteiger Steindorf. 

Endstand: 7:3 (3:2, 2:0, 2:1).  Tore für Create-Sports Carinthian: Herzog (3), Mayerhofer, Melcher, Platzer, Kofler.  

Steindorf, 80 Zuseher.

13.12.2011

Erster Sieg für das Create-Sports Carinthian Team

Nur 2:51 zeigte die Spieluhr in der Villacher Stadthalle und es stand 0:1 für DSG Ledenitzen. Dies war der Weckruf fürs Carinthian Team. Binnen 5 Minuten stellte das Carinthian Team durch Tore von Mayerhofer, Melcher und Kofler (2) auf 4:1. Am Ende von Drittel 1 stand es sogar 6:1. In Drittel 2 gab es einige Unterzahlsituationen und Leerläufe im Spiel, wodurch Ledenitzen etwas besser ins Spiel fand. Drittelergebnis 3:2. Im letzten Drittel setzte sich die bessere Mannschaft durch und Sieg 1 war ein klare Sache. Endergebnis: 13:4. Tore: Melcher(4), Herzog(3), Kofler(2), Mayerhofer, Platzer, Wild und Rogy.

Spieler des Abends wurde Josef Platzer (1 Tor, 7 Assists). Der Gutschein von McDonalds Villach wurde von Präsident Werner Buchbauer überreicht. (Bild)


12.12.2011

Saisonstart fürs Create-Sports Carinthian Team

Nach der Weihnachtsfeier im Bierschlössl am Samstag bat der Trainer heute die Mannschaft zu einem Abschlusstraining in die Villacher Stadthalle. Morgen spielt das Create-Sports Carinthian Team in seinem ersten Meisterschaftsspiel in der neuen "Kärntner Liga Mitte" gegen DSG Ledenitzen. DSG Ledenitzen verlor das erste Spiel in Steindorf mit 2:9 und will sich morgen gegen das Carinthian Team rehabilitieren. Trainer Alexander Sivec steht der komplette Kader zur Verfügung und will seinen ersten Meisterschaftssieg einfahren. "Die Mannschaft ist schon heiß aufs Eis und will morgen unbedingt gewinnen" so der Trainer.

Create-Sports Carinthian Team geg. DSG Ledenitzen, Dienstag, 13.12.2011, Beginn: 19.30 Uhr, Villacher Stadthalle.


03.12.2011

Carinthian Team besiegt St.Marein

Mit einem 6:3 (2:2, 1:1, 3:0)- Sieg über St.Marein beendet das Carinthian Team die Vorbereitung. In den ersten beiden Dritteln spielte der Gegner aus Unterkärnten sehr kampfbetont und hatte dadurch phasenweise mehr Spielanteile. Im letzten Drittel nahm das Carinthian Team den Kampf an und setzte sich schlussendlich verdient mit 6:3 durch. Tore: Mayerhofer(2), Thoma, Steiner, Rogy, Melcher.


29.11.2011

Stefan Herzog beim Create-Sports Carinthian Team

Nun ist es fix! Stefan Herzog spielt die Saison 2011/12 beim Carinthian Team. Nach 5 Jahren beim EBEL-Klub Graz 99ers spielt der 28jährige Zeller in Villach beim Carinthian Team.  In der Saison 2005/06 holte Herzog mit dem EC VSV den sechsten österreichischen Meistertitel nach Villach. In 10 Jahren Bundesliga machte Herzog 168 Punkte (87 Tore/81 Assists).

"Stefan wird uns durch sein Studium in Klagenfurt und seine Arbeit nicht immer zur Verfügung stehen, aber im Training zeigte sich schon, dass er mit seiner Erfahrung und seinem Können dem Team weiterhelfen wird" so der Obmann. 

Am Dienstag, den 13.12, gegen DSG Ledenitzen wird er erstmals in Villach den Carinthian Dress überstreifen.


28.11.2011

Weiterer Sieg in der Vorbereitung

Das zweite Vorbereitungsspiel (gespielt wurden in Zell am See) gegen den EC Virgen ging mit 8:4 (2:2, 2:0, 4:2) an das Create-Sports Carinthian Team. Am Anfang des Spiels steckte noch die Müdigkeit des 4tägigen Trainingslagers in den Beinen der Spieler. Der EC Virgen erwies sich als laufstarkes, kampfbetontes Team und brachte die Abwehr vor allem in den Anfangsminuten einige Male in Schwierigkeiten. Mit Fortdauer des Spiels setzte sich aber das Carinthian Team durch und konnte schließich einen ungefährdeten Sieg auf die Heimfahrt mitnehmen.

21.11.2011

Erster Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

Trainer Alexander Sivec konnte in seinem ersten Spiel an der Bande des Carinthian Teams einen 6:4 Sieg gegen die Highlander Pitchers einfahren. Die Highlander Pitchers mit Ex-Trainer Horst Dolinar waren ein ebenbürtiger Gegner und in nur wenigen Szenen war der Klassenunterschied festzustellen.

Am Donnerstag geht es ab nach Zell am See zum viertägigen Trainingslager mit abschliessendem Spiel gegen den ehem. Rivalen EC Virgen.


05.09.2011

Kader Zu- und Abgänge 2011/12

Die Kaderplanung des CARINTHIAN TEAM "neu" nimmt langsam Formen an. Nach den Abgängen von Markus Kohlweg, Markus Prelog, Stefan Winkler, Alfred Tscheinig, Philip Lonin und Michael Miklautsch musste der Verein nachrüsten und verzeichnet folgende Neuzugänge: Lukas Steiner (ELV Zauchen), Gerald Mellinz (DSG Ledenitzen), David Winkler (Devils Wien), Björn Brunner, Claudio Rogy, Bernd Thoma und Marko Brodegger. 

Am Samstag, den 17.09 gibt es die erste Eiszeit in der Villacher Eishalle. (Eis von 15.30 bis 17.00 Uhr) Anschließend lädt der Verein in die Erlebnis BOX zum Essen!

Nachdem nun der ESC Steindorf seine CHL-Truppe zurückzog, gibt es in der Kärntner Liga Mitte einen weiteren Mitstreiter um die Meisterschaft und sieben Vereine in dieser Gruppe.



10.08.2011

Voller Erfolg für die Kirchtagsmannschaft !

Der 69.Villacher Kirchtag war auch für das Create Sports Carinthian Team ein voller Erfolg und sichert auch das Budget für die Saision 2011/12. Auch NHL-Star Michael Grabner besuchte den Kirchtagsstand und feierte mit DJ Mucke und Martina. (Bild)



02.08.2011

Villacher Kirchtag

Von Mittwoch, 03.08 bis Sonntag 07.08 ist das Carinthian Team mit seinem legänderem Create-Sports Carinthian Stand am Villacher Kirchtag in der Ringmauergasse vertreten!  Auf gehts, und Prost!



15.07.2011

Neuer Trainer beim Create Sports Carinthian Team

Alexander Sivec ist der neue Mann an der Bande beim Carinthian Team! Mit heutigem Datum übernimmt der junge, 30jährige Trainer die Agenden des Carinthian Teams für die Saison 2011-2012. Für viele Spieler der Mannschaft ist Sivec kein Unbekannter, war er doch neben den Eishockeyclubs EC Spittal, EC Steindorf im letzten Jahr als Trainer bei der U23 Mannschaft des UEC Velden tätig. Mit der Neuverpflichtung des Trainers soll in den kommenden 14 Tagen auch die Kaderplanung für die neue Saison abgeschlossen werden.

Mit dem Trainer wurde auch gleich das Trainingslager in Zell am See fixiert. (4 Trainingstage vom 24.11- 27.11.2011)


Carinthian Party

Am 20. Mai feiert das Carinthian im Bierschlössl bei Freibier und Speisen den Saisonabschluss. Treffpunkt ist 19 Uhr!  

13.05.2011

Neue Einteilung für die Saison 2011/12

Die Liga wird mit der Saison 2010-11 neu eingeteillt. Ab sofort wird die Kärntner Liga
in drei Gruppen geteilt und das Carinthian Team spielt in der Gruppe Mitte und erspart
sich sämtliche Osttirol-Fahrten. Folgende Mannschaften sind die Gegner in der Gruppe Mitte:
 
EC Puntigamer Gummern
EC Arnoldstein
EC Paternion
DSG Ledenitzen-Faaker See
EC Kellerberg
 
Modus: Hin- Rückrunde
MeisterPlayoff 1-3 / 4-6 AbstiegsPlayoff

Buchbauer Jun. ist Vater

Erfreuliche Nachrichten von Buchbauer Junior. Das Carinthian Team gratuliert Jacky und Thomas herzlichst zum Nachwuchs. Am 14.02.2011 um 20:43 erblickte Nico mit 52,5cm und 3260g das Licht der Welt.

08.02.2011

Spielabsage gegen UEC Lienz

Nach dem Verletztungspech in dieser Saison (5 Langzeitverletzte) rollt noch die Grippewelle durch das Carinthian-Team. Hatte man am Donnerstag, den 03.02, noch 9 Spieler in Leisach zur Verfügung waren es am Samstag zur Prägraten-Partie nur noch 5 Spieler, welche die Reise nach Prägraten antreten hätten können. Der EC Prägraten hat nun der Verschiebung um eine Woche nicht zugestimmt. Am Montag war die Reise nach Lienz geplant und obwohl sich 2 Spieler gesund meldeten, fielen 2 Spieler berufsbedingt aus. Da erst ab 6 Spielern ein Spiel regelkonform durchgeführt wird, musste der Bus wieder umkehren und auch dieses Spiel abgesagt werden. In diesem Fall muss man schon von "höherer Gewalt" sprechen, wenn der Kader von zumind. 16 Spielern vor der Saison im Laufe der Saison auf 5 Spieler sinkt. "In der 7jährigen Geschichte des Vereins hatte das Carinthian schon das eine oder andere Spiel mit 7 oder 8 Spielern erfolgreich bestritten,  aber solch eine Situation hatten wir noch nie" so der Obmann.

06.02.2011

Spiel in Prägraten verschoben

Das geplante Spiel gegen den EC Prägraten muss schon wie am 09.01 (damals vom EC Prägraten, diesmal vom Carinthian) verschoben werden.  Das Spiel könnte am Mittwoch, 09.02 oder Donnerstag, 10.02 nachgetragen werden.  

05.02.2011

Sieg im Penaltyschiessen

Mit nur 9 Mann ging es nach Leisach und trotzdem konnte das Carinthian Team die Partie mitgestalten und ging sogar in Führung. Am Ende der regulären Spielzeit hieß es 2:2 und nach torloser Verlängerung ging es ins Penaltyschiessen, wo das Carinthian durch die beiden Torschützen Winkler und Kofler die Oberhand behielt und das Spiel mit 3:2 für sich entschied. Tore fürs Carinthian: Frech, Winkler und Kofler entscheid.Penalty.

31.01.2011

Sieg und Platz 3

Mit dem 2:0 Sieg im letzten Heimspiel gegen UEC Leisach wurde der 3.Tabellenrang zurückerobert. Vorallem Torwart Alois Steiner konnte immer wieder mit glänzenden Paraden aufwarten und so reichte jeweils ein Tor im Drittel 1 und 2 um einen Sieg gegen Leisach einzufahren. Nun geht es am Donnerstag nach Leisach, wo nun endgültig der Platz 3 ausgespielt wird. 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)  Tore: Kofler, Lonin.

29.01.2011

Letztes Heimspiel

Morgen, Sonntag, geht es schon um 14.15 Uhr gegen den CHL-Absteiger aus Leisach in der Villacher Stadthalle. Leisach gewann sein letztes Spiel gegen Zauchen mit 15:1 und hält nun Platz 3 in der Tabelle. Mit einem Sieg gegen Leisach kann man Platz 3 zurückerobern.

Fanshop Aktion bis zum Valentinstag.

 

26.01.2011

Niederlage in Arnoldstein

Vor der Saison füllte der Kader noch 18 Mann. Im Spiel gegen den EC Arnoldstein konnten wegen Verletzungen und Krankheit nur mehr 9 Mann gestellt werden! Das Spiel verlief trotz dieser Dezimierung ausgeglichen und bis kurz vor Ende stand es 4:4. Aus einem Gestocher gelang wenige Minuten vor Schluss der Treffer zum 5:4 für Arnoldstein. Am Ende gelang dem ECA auch noch ein empty-net goal und das Spiel ging mit 4:6 verloren. 4:6 (2:2, 2:2, 2:0)  Tore: Winkler (3), Prelog;  Reithofer(2), Moschet, Rossmann, Tributsch, Galli.

23.01.2011

Dienstag geht es nach Arnoldstein

Sofern sich die Verletzten- und Krankenliste bis Dienstag, 25.01, etwas lichtet, geht es um 19.30 Uhr gegen den abstiegsgefährdeten EC Arnoldstein.

23.01.2011

Paternion gewinnt

Mit nur 9 Spielern trat das Carinthian Team gegen den EC Paternion an. In den ersten Minuten hatte das Carinthian das Spiel fest in der Hand und Rene Wild scorte zwei mal zur 2:0 Führung. Nach 12 Minuten musste Rene Wild verletzungsbedingt vom Eis und die Ordnung im Carinthian-Spiel ging verloren. Gegen Ende des 1.Drittels gab es den Anschlusstreffer für Paternion. Im 2.Drittel wurde Paternion immer stärker und fürs Carinthian wurde es immer schwieriger mit nur 8 Mann das Tempo zu halten. Mit einer herausragenden kämpferischen Leistung ging es mit einem 2:2 in die 2.Drittel-Pause. Am Anfang des letzten Drittels gab es sogar noch Möglichkeiten zu einer erneuerlichen Führung in einem Überzahlspiel. Es dauerte bis zu 47. Minute bis Paternion in Führung ging. Danach konnte man nicht mehr zusetzen und das Spiel ging mit 3:7 verloren. Aufgrund der vielen kranken und verletzten Spieler musste nun das Spiel gegen UEC Lienz verschoben werden. 3:7 (1:2; 1:0; 1:5) Tore: Wild 2, Buchbauer; Kampitsch, Presser, Nageler, Koslitsch,Müller, Köfler, Tschurnig.  

18.01.2011

Rumpfteam bezwingt Eisbären aus Zauchen

Die Vorzeichen standen nicht gut, mit gleich 7 verletzten Spielern ging es in die Partie gegen die Zauchner Eisbären. Trotzdem hatte das Carinthian Team die ersten Minuten fest im Griff, jedoch Kofler Andi und Winkler Stefan trafen nur Metall. In der 10. Minute gelang den Zauchnern überraschend der Führungstreffer, der erst gegen Ende des Drittels von Winkler ausgeglichen wurde. Mit veränderten Linien ging es ins Drittel 2 und trotzdem konnte Zauchen 2 Tore erzielen. Am Ende ging es mit 2:3 zum Pausentee. Im Drittel 3 gelang rasch der Ausgleich, welcher wenige Minuten später wiederum ausgeglichen wurde. Im Gegenzug gelang Kofler Andi wieder die Führung und diese gab man bis zum Ende des Spiels nicht mehr aus der Hand. Am Ende muss man dem Rumpfteam gratulieren, auch wenn es "nur" gegen Zauchen ging, muss man so ein Partie erst gewinnen. Platz 3 scheint möglich!  6:5 (1:1, 1:2, 4:2) Tore: Winkler (3), Mayerhofer (2), Kofler; Tschemernja, (2), Kuess, Schellander, Themessl;  150 Zuseher. 

15.01.2011

Heimspiel gegen ELV Zauchen

Am Dienstag, 18.01, um 19.30 spielt das Create-Sports Carinthian Team gegen den ELV Zauchen. Mit einem Sieg kann der dritte Tabellenrang wieder zurückerobert werden. Zauchen (derzeit Tabellenletzter) wird sich wie gewohnt mit Kampf und unendlicher Eislaufbereitschaft dem Carinthian entgegenstellen. Ein interessantes Spiel ist zu erwarten!   

15.01.2011

Spiel in Leisach abgesagt

In ganz Kärnten wurden die Natureis-Spiele diese Woche schon abgesagt und auch Leisach musste wetterbedingt heute Samstag morgen w.o. geben!

12.01.2011

Lienz deklassiert Carinthian Team

Nichts wurde es aus einem spannenden Spiel! Höchste Niederlage seit dem 7jährigem Bestehen des Carinthian-Teams (in der Anzahl an erhaltenen Toren). Mit 2:16 deklassierte Lienz den Vorjahresmeister der Liga. Wie in vielen Spielen zuvor war keine klare Taktik (kein "game-plan"), kein Kampfgeist, kaum Eislaufbereitschaft zu erkennen. Zwei Minuten spielte man munter mit und dann ging es Schlag auf Schlag und die Mannschaft nahm Tor um Tor hin. 1:5 nach 20 Minuten. In dieser Tonart ging es weiter und Lienz war in allen Belangen überlegen.  So endete das 2.Drittel wiederum mit 1:5 und das letzte ging sogar mit 0:6 an die Gäste. Wer im vorhinein weiß, dass der Gegner kompakt spielt, überlegen die Tabelle anführt, 3 mal die Woche trainiert, darf bei 3 verletztungsbedingten Ausfällen (Melcher, Mayerhofer, Wild ab der 6.min) nicht ins offene Messer laufen, sondern muss mit Kampfgeist, kluger "Defensiv-Taktik" dem Gegner entgegentretten. Weder das eine noch das andere war gestern zu sehen und so war es auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg für Lienz. Gratulation an den Gegner, der in dieser Saison und Form wohl von keiner Mannschaft zu bezwingen sein wird. Tore: Winkler (2);  Wurzer (5), Veider (3), Czechner (3), Neumayer, Schneider(2), Lobenwein,  100 Zuseher.  

10.01.2011

Kann das Carinthian die Siegesserie von Lienz stoppen ?

Morgen Dienstag, 19.30 Uhr gastiert der überlegene Tabellenführer UEC Lienz in der Stadthalle in Villach. Gegen den EC Gummern spielte man 2 Drittel gutes Hockey, konnte aber das 1:4 aus dem 1.Drittel nicht mehr wettmachen und verlor 6:7. Lienz steht nach 9 Siegen in Serie bei 18 Punkten und kann nur noch vom EC Gummern und dem Carinthian um die Meisterkrone gebracht werden.  Lienz ist als CHL-Absteiger und aufgrund der letzten Ergebnisse sicher der Favorit für das morgige Spiel.

08.01.2011

Knappe Niederlage gegen Gummern

Wie schon in einigen anderen Spielen startete das Carinthian-Team denkbar schlecht ins erste Drittel. Nach nur 1 Minute verwertete Uggowitzer einen Abpraller zum 1:0. Danach war die Konzentration wieder auf die Offensive gerichtet und leider die Defensive vernachlässigt. Gummern verwertete ihre Chancen und trotz eines überlegenen Schussverhältnisses im Drittel 1 ging es mit einem 1:4 in die Pause. Im zweiten Drittel erwachte langsam der Carinthian-Teamgeist und trotz guter Einschussmöglichkeiten endete dies mit 1:1 bzw. 2:5 im Gesamtscore. Im letzten Drittel setzte man alles auf eine Karte und konnte am Ende einen zwischenzeitlichen 3:7 Rückstand fast noch zum Ausgleich führen. 3 Tore in den letzten 3 Minuten waren die Folge. Am Ende war es eine knappe 6:7 Niederlage. Trotz dieser Niederlage bleiben die Titelambitionen in Takt, da die Spiele gegen den Tabellenführer Lienz noch folgen. 6:7 (1:4; 1:1, 4:2) Tore: Fian (2), Wild, Winkler, Lonin,Wurzer; Uggowitzer, Erlacher, Jäger, Nedwed, Urschitz, Kogler, Wohlgemuth.

07.01.2011

Revanche gegen EC Gummern

Freitag, 07.01, 19.30 Uhr kommt es zum Duell der beiden Verfolger des klaren Tabellenführers UEC Lienz. Gummern spielt sein Heimspiel in der Stadthalle in Villach. Das erste Aufeinandertreffen entschied Gummern klar mit 7:1 für sich. verlor aber sein letztes Spiel in Leisach mit 3:1. Das Carinthian Team konnte mit dem 13:0 gegen Arnoldstein den Aufwärtstrend fortsetzen und will nach dem Spiel auf Platz 2 vorrücken. 

06.01.2011

Kantersieg gegen EC Arnoldstein

13:0 für das Carinthian Team. Shut-out von Goalie Michael Miklautsch. Diesmal konnte das Carinthian Team nach einer schnellen Führung von 2:0 nachsetzen und ging mit einem 4:0 in die erste Drittelpause. Danach lief das Spiel in dieser Tonart weiter und zur Freude einiger treuer Carinthian-Fans wurde es ein Schützenfest.  Tore: Melcher (5), Permanschek (2), Wild, Kofler, Buchbauer, Wurzer, Winkler. (4:0, 4:0, 5:0)

04.01.2011

CHL-Absteiger Arnoldstein kommt nach Villach

Am Mittwoch, 19.30 Uhr, kommt es zum Duell gegen den CHL-Absteiger EC Arnoldstein. Nach einigen Abgängen läuft es beim Liga-Absteiger noch nicht rund. (1 Sieg aus 4 Spielen)  In diesem Spiel treffen Andreas Kofler und Stefan Winkler auf ihren Ex-Verein und für das Carinthian Team gilt es den Aufwärtstrend beizubehalten.

29.12.2010

Sieg in Zauchen

Das Carinthian Team führte nach druckvollen ersten Minuten mit 2:0. Danach kämpfte sich Zauchen zurück und nach einem Gestocher gelang den Zauchenern nach rd. 8 Minuten sogar der Ausgleich. Danach übernahm das Carinthian wieder das Komando und ging mit einer 4:2 Führung in die Drittelpause. Ein schwaches 2.Drittel ging mit 0:0 zu Ende. Am Ende fuhr das Carinthian Team ohne zu überzeugen 2 Punkte ein. Endstand 7:3 (4:2; 0:0; 3:1) Tore: Fian (2), Winkler, Aalai, Mayerhofer, Wild, Buchbauer; Kucher, Nagler, Kollmann; 150 Zuschauer

27.12.2010

Spiel 4 in Zauchen auf Natureis

Am Dienstag, den 28.12., um 19.30 Uhr geht es erstmalig in dieser Saison auf Natureis. Gegner sind die noch sieglosen Eisbären aus Zauchen. Zuletzt verloren die Zauchener gegen EC Gummern mit 1:13. Das Carinthian gewann durch ein engagiertes letztes Drittel gegen EC Prägraten noch mit 8:5 (letztes Drittel 6:1).  Kann das Carinthian an die Leistung im letzten Drittel anschließen?

23.12.2010

Spiel abgesagt

Aufgrund der Witterungsverhältnisse (starker Regen) wurde das Spiel in Lienz abgesagt. Am Dienstag, 28.12 geht es in Zauchen gegen den ELV um 19.30 Uhr weiter. Der Verein wünscht allen Sponsoren, Zusehern, Abonnenten und Mitgliedern FROHE UND BESINNLICHE WEIHNACHTEN !!


22.12.2010

Auf zum Tabellenführer

Am Donnerstag, den 23.12, geht es nach Lienz zum Tabellenführer. Dieser konnte seine ersten 3 Spiele klar gewinnen. Hält man sich das letzte Drittel der Prägraten-Partie vor Augen ist eine spannende Partie zu erwarten.  Spielbeginn ist 19.30 Uhr.


19.12.2010

2 Punkte gegen Prägraten

Nach wenigen Sekunden ging das Carinthian aus einem schönen Weitschuss durch Rene Wild mit 1:0 in Führung, danach wurden einige schöne Aktionen gespielt, jedoch blieben alle ohne Torerfolg. Mit dem Spielverlauf kamen auch die Pägratener zu ihren Chancen und glichen noch im ersten Drittel aus. Im 2.Drittel spielte Prägraten ein berherztes Hockey und nutzte die Fehler des Carinthian Team eiskalt aus und konnte ihre Führung sogar auf 1:4 ausbauen. Das Carinthian war wie das Kaninchen vor der Schlange erstarrt. Erst Sekunden vor der Drittelpause leitete ein Hammer vom 69er des Carinthian Team, MacMelcher, die Wende ein. Mit einem 2:4 ging es in die Drittelpause. Danach wurden die Linien auf den Kopf gestellt und es ging Schlag auf Schlag. Werner Fian stellte mit einem Doppelpack den Ausgleich wieder her, 4:4. In dieser Tonart ging es weiter und binnen weniger Minuten stand es 8:4. Den Schlusspunkt setzte R.Wild mit einer schönen Box-Einlage, welche auch mit einem Punktevorteil für den Carinthianer endete.  Am Ende gab es 2 Punkte und ein emotionales, kampfbetontes letztes Drittel mit dem versöhnlichen Drittelergebnis von 6:1. Tore: Fian (2), Mayerhofer (2), Melcher, Wurzer, Winkler, Wild;  Rainer, Steiner, Weiskopf, Berger, Gröfler; (1:1, 1:3, 6:1)


18.12.2010

Prägraten kommt nach Villach

Nach dieser Niederlage gilt es wieder den Blick nach vorne zu richten und für den Trainer, dass sich die Mannschaft wieder auf seine Stärken besinnt. Am Sonntag, Spielbeginn 16.45 kommt Prägraten mit einem Sieg aus ihrem ersten Spiel gegen ELV Zauchen (3:2 nach Penaltyschiessen) nach Villach.



18.12.2010

Gummern deklassiert Carinthian Team

Überragender Gelfanov und eine Top-Leistung von Gummerns Torhüter Singer bringen erste empfindliche Niederlage nach 15 Siegen in Folge in den Grunddurchgängen. Das Spiel begann mit zwei Top-Chancen fürs Carinthian, jedoch Melcher und Winkler scheiterten. Im Gegenzug fand der erste Torschuss Gummerns durch einen Alleingang vom Top-Torjäger Gelfanov den Weg ins Tor. Wenige Minuten später verwertete dieser einen Abpraller zum 2:0. Nun gab es wieder hochkarätige Chancen fürs Carinthian, die jedoch alle nicht zu einem Torerfolg führten. So ging es mit einem 0:2 in die erste Drittelpause. Danach versuchte man etwas mehr Druck aufzubauen und in einer 5:4 Überlegenheit gelang der Anschlusstreffer zum 1:2. Jedoch wenige Sekunden später war wieder der Top-Torjäger Gelfanov am Eis und bereitete ideal für seinen Mitspieler vor.  Mitte des Spiels gab es nach einer Verletzung von Gummerns Urschitz (Nasenbluten!) eine nicht nachzuvollziehende Matchstrafe für Andi Kofler. In diese Phase gab es nun für das Carinthian nichts mehr zu holen und bis zum Ende des 2.Drittel stand es 5:1. Am Ende siegte Gummern 7:1, was aber das Kräfteverhältnis nicht ganz wiederspiegelte.



16.12.2010

Erstrundensieger treffen aufeinander

Am Freitag, den 17.12, um 19.30 Uhr, treffen die beiden Sieger ihrer beiden Erstrunden-Spiele aufeinander. Gummern besiegte EC Leisach klar mit 7:1.  Gummern hat sich heuer auch verstärkt und spielt mit dem Ex-Carinthian-Spieler Christian Uggowitzer, dem ehemaligen russischen Jugendnationalspieler Lenar Gelfanov und dem erfahrenen Verteidiger Christian Pichler gegen das Create-Sports Carinthian Team.  Für Spannung ist gesorgt und bleibt abzuwarten, wer sich in dieser hochkarätigen Partie durchsetzen kann ?


14.12.2010

Klarer erster Sieg gegen EC Paternion

Das Create-Sports Carinthian Team hat die erste Hürde in der Meisterschaft ohne Probleme genommen. Mit einem klaren 8:3 Sieg über Paternion starteten die Mannen rund um Horst Dolinar in die Saison. Das erste Drittel verlief nicht ganz nach Wunsch. In den Anfangsminuten konnte Paternion gut mithalten und zeigte auch beherztes Hockey. Es brauchte den Führungstreffer der Paternioner in der 9 Spielminute bis das Create-Sports Carinthian Team richtig in Fahrt kam. Ab diesem Zeitpunkt lief das Spiel für das CS Carinthian Team und die Führung konnte bis zum Ende des 2.Drittels auf 7:1 ausgebaut werden. Im letzten Drittel schlichen sich einige Abwehr- und Stellungsfehler ein und verdientermaßen ging das letzte Drittel mit 1:2 an Paternion. Am Ende war der Sieg verdient und ging in dieser Höhe in Ordnung. Für das Spiel gegen Gummern muss sich das Team jedoch steigern und vor allem in der Verteidigung ihr Fehlverhalten ausmärzen. Tore: Wild (3), Winkler, Kofler, Mayerhofer, Platzer, Melcher; Koslitsch, Scherzer, Kleindienst.  150 Zuseher

13.12.2010

1. Heimspiel gegen Paternion

Bereits am Dienstag 14.12.2010 um 19:30 findet das erste Heimspiel in der Stadthalle Villach statt. Auftaktgegner ist Paternion.


09.12.2010

Sieg im letzten Vorbereitungsspiel

Mit hohen Erwartungen ging man fast vollzählig in die letzte Vorbereitungspartie. Schon nach wenigen Sekunden gelang dem Carinthian durch einen Alleingang von Rene Wild der Führungstreffer. Danach kam der Gegner immer mehr ins Spiel und auch zu einigen Chancen, viele Eigenfehler im Team waren die Folge. Nach rund 30 min. gelang dem Neuzugang Rene Wild sein zweites Tor. Wenige Minuten später konnte Ledenitzen den Anschluss wieder herstellen. Danach konnte sich Martin Mayerhofer nach schöner Vorarbeit von Werner Fian erstmals in die Carinthian-Schützenliste eintragen. Am Ende konnte sich das Carinthian knapp mit 3:2 durchsetzen.    Tore: Wild (2), Mayerhofer; Müller, Kazianka für Ledenitzen. 


Letztes Vorbereitungsspiel gegen DSG Ledenitzen

Am Dienstag, den 07.12, geht es um 19.30 Uhr in der Villacher Stadthalle im letzten Vorbereitungsspiel gegen die heuer in der Kärntner Liga Ost spielende Mannschaft aus Ledenitzen. Im Vorjahr taten wir uns gegen Ledenitzen immer recht schwer, konnten aber beiden Partien gewinnen. (Heim: 7:4 Aus: 8:5)


Highlander Pitchers knapp besiegt

In einer weiteren Vorbereitungspartie ging es gegen die Mannen rund um die EX-Carinthian-Spieler Zojer Andreas (nunmehr Spielertrainer) und Horst Wanker. Von Beginn an hatten die stark besetzten und hochmotivierten Highlander mehr Spielanteile und gingen rasch in Führung. Durch einen Doppelschlag konnte das Carinthian Team die Kräfteverhältnisse wieder herstellen und das Spiel wog hin und her. Am Ende ging das Carinthian als glücklicher 4:3 Sieger vom Eis und Trainer Horst Dolinar musste feststellen, dass in der Vorbereitungsphase noch viel Arbeit auf ihn wartet. TS


Niederlage und Sieg

Setzte es im ersten Vorbereitungsspiel gegen Feld am See in Radenthein noch eine deutliche 2-stellige Niederlage, so konnte man gestern den ESC Steindorf klar mit 5:1 besiegen.

In der ersten Vorbereitungspartie fehlten noch einige Mannschaftsstützen und man konnte nur mit 2 Linien antreten. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis sich das eine Liga höher spielende, vollzählige Team von Feld am See durchsetzen würde. Aber solche Spiele sind für das Carinthian Team gut um ihm seine Schwächen aufzuzeigen. Leider wurde im Laufe des Spiels Markus Kohlweg bei einer unglücklichen Kollision schwer verletzt und fällt vermutlich für den Rest der Saison aus.

Anders verlief die zweite Vorbereitungspartie. Die Mannschaft konnte zumindest 12 Feldspieler aufbieten. Von Anfang an zeigte man dieser Steindorfer Mannschaft ihre Grenzen auf, schoß sich 4:0 in Führung. Im weitern Verlauf des Spiels wurde das Ergebnis gehalten, beide Mannschaften erziehlten noch je ein Tor. Unglück im Glück, am Ende der Partie schied Rene Wild noch verletzt aus.